Hallo!

Warum ich meine Rezension mit diesem Lied beginne?

Jutie Getzler erzählt in ihrem interaktiven Roman über eine deutsche Frau, die zehn Tage Urlaub in Vancouver macht – um den Hauptdarsteller ihrer Lieblingsserie ‘Smarttown’ zu treffen.

Zunächst fängt es ganz normal an. Lara steigt in den Flieger, um endlich ihren Traummann zu begegnen. Doch dann kann der Leser zwischen drei Handlungsversionen entscheiden.

Ich wollte tatsächlich anfangs nur eine lesen, doch nachdem meine erste Wahl beendet war, brauchte ich auf einmal mehr. Ich finde die Art sehr interessant. Jutie hat in den drei Geschichten nicht nur drei unterschiedliche Handlungen eingebaut, sondern auch den Hauptdarsteller dieser Serie in drei unterschiedliche Arten präsentiert.

*Wer meine Rezensionen kennt, weiß, dass ich nicht immer direkt auf die Handlung eingehe, denn zu viel möchte ich nicht verraten. Stattdessen baue ich lieber meine eigene Meinung direkt mit ein, ohne ein allzu langes Fazit heraufzubeschwören.*

Es ist toll, dass der Leser sich selbst die Geschichte ‘aussuchen’ kann, auch wenn ich vielleicht noch einen Bonus gewünscht hätte – das es eventuell noch einmal einen interaktiven Strang gegeben hätte. Aber das nur am Rande.

Sich drei unterschiedliche Varianten auszudenken, die Charaktere jedes Mal neu zu erfinden und natürlich in jede Geschichte andere Personen einzubauen, ist schon ziemlich interessant. Zudem hat die Autorin die Ortschaft so präzise erklärt, dass ich das Gefühl hatte, ich sei selbst dort.

Lara ist total in einen Seriendarsteller verliebt und fliegt um die halbe Welt, um ihn zu treffen – obwohl er verheiratet ist.

In jeder dieser drei Varianten lernt sie diesen ‘Mark’, der eigentlich Patrick heißt, kennen und jedes Mal erhält man ein komplett anderes Bild von diesem Darsteller. Auch die anderen Schauspieler dieser Serie hat sie gut rüberbringen können und ich hatte tatsächlich die Personen im Kopf, die Jutie dazu inspirierten, dieses Buch zu schreiben und sie schrieb lange daran. Es hat sich gelohnt. Man muss nicht jede ‘Folge’ lesen, wenn man sich in einen vielleicht verguckt hat. Auch die Enden sind jedes Mal unterschiedlich. Eine finde ich allerdings realitätsgetreuer, als die anderen zwei. Natürlich ist es eine fiktive Geschichte und Jutie hat sehr gut beschrieben, wie man sich fühlt, wenn man in einen Star verliebt ist. Es ist eine wirklich süße Geschichte, die ich gerne gelesen habe und danke an dieser Stelle auch dem Bookhaus – Verlag das ich es gewonnen habe.

Ich müsste lügen, wenn ich nun behaupten würde, dass es absurd ist, wenn eine erwachsene Frau sich wie ein Teenager fühlt und verhält. Aber warum sollte man nicht auch mit Ende 20 für einen Star schwärmen? Normalerweise geschieht es aus der Ferne und es passiert nicht wirklich was. Lara aber hat den Mut sich dem zu stellen. Sie will wissen, was es mit ihren Gefühlen auf sich hat. Doch auf ihrer Reise passiert so viel mehr und unerwartetes, genauso wie die Enden überraschend sind. Nächstes Jahr wird es mit den drei Geschichten weitergehen. Worauf ich mich freue, denn viele Fragen sind noch offen.

Das Buch wurde durch eine Serie inspiriert und genau das hat mich fasziniert. Da ich selbst großer Fan dieser Serie bin und traurig war, als sie nach der 10. Staffel endete.

 

 

 

10 Tage in Vancouver – Jahre später / 10 Tage in Vancouver https://www.amazon.de/dp/3741851051/ref=cm_sw_r_cp_apa_EnEbybSXRTWCV

 

 

Advertisements

3 thoughts on “#82 read in 2016 -> 10 Tage in Vancouver

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s