#2 books in 2017 -> 1984

img_20170114_200041.jpg

(English below)

Autor: George Orwell

Titel: 1984

Verlag: Druckergilde Gutenberg

Seiten: 354

Sprache: Deutsch

Genre: Utopia, Dystopia

Original: Nineteen eighty-four, June 8th, 1949, Secker & Warburg

Erscheindungstermin: 1949, Ullstein Verlag Berlin

 

Die Idee, die Orwell zwischen 1946  – 1948 aufgeschrieben hatte, ist schon interessant. Winston Smith, aus dessen Perspektive es in der dritten Person geschrieben wurde, ist ein seltsamer Mann. Er hat makabere Phantasien, die sich (unter anderem) um eine Frau drehen, de er nur aus der Ferne her kennt.

Doch als sie schließlich ein Stück Papier “versehentlich” fallen lässt und sie sich heimlich treffen, ändert sich das. Plötzlich sind beide unsterblich ineinander verliebt und wollen sogar gegen den “Großen Bruder” antreten.

Denn darum geht es:

“Der Große Bruder” überwacht alles, sogar die Gedanken. Es ist irgendwie eine schwarzweiße Welt, die in drei Teile unterteilt ist: Ozeanien, Eurasien und Ostasien. Sie befinden sich im dauerhaften Krieg miteinander und, ach, irgendwie war mir das alles zu langweilig und eintönig. Winston ist so ein unsympathischer “Genosse”, dass ich mich gefragt habe, wieso er nicht schon früher dem System aufgefallen war. Ein System, was alle “anders Denker” auslöscht. Kinder werden so erzogen, dass sie eines Tages sogar ihre eigene Mutter verraten.

Es geht um Politik und Parteien, um Essensrationierungen und Fernsehsendungen, die alles irgendwie bestimmen – deinen morgendlichen Sport, das Strammstehen und Salutieren, …

 

“1984” ein Buch, welches fast jeder schon gelesen hat , ist ein wirklich und überaus seltsames Werk.

Es ist auf der einen Seite verblüffen, was Orwell für Gedankengänge hatte, auf der anderen Seite aber beängstigend. Ich hatte das Gefühl, das Frauen nun wirklich nicht gut ‘rüber gekommen sind. Im Gegenteil, sie hatten kaum eine Meinung und wurden selbst von ihren Kindern unterdrückt.

Das Buch hab ich seit einiger Zeit auf meinem Sub. Ich musste es also eines Tages lesen.

3sterne

Inhaltsangabe zu „1984“ von George Orwell

Im Orwell-Staat wird eine neue Sprache verordnet, das sogenannte “Neusprech”. Zusammen mit dem sogenannten “Zwiedenk” soll den Menschen das Denken abgewöhnt werden. Orwell beschriebt eindrucksvoll, wie durch Veränderung der Sprache der Manipulation des Volkes durch die herrschende Klasse Tür und Tor geöffnet werden kann. Besonders deutlich wird das, wenn die unmenschlichsten Züge eines Systems mit wohllautenden Namen besetzt sind. So gibt es zum Beispiel ein “Liebesministerium”. Es sorgt nicht etwa für den liebevollen Umgang der Menschen untereinander, sondern “lehrt” den Abtrünnigen und Andersdenkenden mittels grausamster Foltermethoden den “Großen Bruder” zu lieben. Im “Ministerium für Wahrheit” werden Geschichte und Gegenwart dem gegenwärtigen politischen System angepasst. Wahr ist, was der “Große Bruder” als wahr definiert. Dem Volk wird klargemacht, dass alles immer schon so war, wie es jetzt ist. Anderslautendes wird aus Zeitschriften und Büchern und damit aus dem Gedächtnis der Menschen systematisch entfernt. Das “Friedensministerium” hingegen plant “Friedensmissionen”, die nichts anderes sind als Kriegseinsätze. Wer wollte sich da noch wundern, dass sich hinter “Lustlagern” Zwangsarbeitslager der übelsten Art verbergen.
th
Author: George Orwell
Title: 1984, Dystopia
Publisher: June 8th, 1949, Secker & Warburg

 

Okay, what should I say? I bet most of you read it already and know about this.

I didn’t like it because aww, don’t know. The whole theme wasn’t really mine. It was interesting but in a weird and strange way. It’s about three different places: Eurasia, Oceania, Eastasio and all of them in war.

The story is mostly about Winston Smith, a really strange character I didn’t like. He has weird thoughts about murdering a young woman – which he is totally in love a few pages later. Really? He hates the system and “Big Brother”.

Yeah, I know.

George Orwell created a masterpiece, of cause he did. It’s a classic about politicians, powerful people.

People couldn’t even think freely because of the mind-police. Children snitched their parents to the system when they are old enough and think they are doing something wrong or illegal.

No one is loyal to a family member anymore.

I wasn’t really mine – sorry. But I totally can understand why so many loves it.

I couldn’t stand with the hate against women. That even children didn’t really respect the mother.

 

3sterne
About the book:
The year 1984 has come and gone, but George Orwell’s prophetic, nightmarish vision in 1949 of the world we were becoming is timelier than ever. 1984 is still the great modern classic of “negative utopia” -a startlingly original and haunting novel that creates an imaginary world that is completely convincing, from the first sentence to the last four words. No one can deny the novel’s hold on the imaginations of whole generations, or the power of its admonitions -a power that seems to grow, not lessen, with the passage of time.
Advertisements

One thought on “#2 books in 2017 -> 1984

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s