Characters of ‘Das magische Armband’ Tage 21-30 Maja

picsart_11-11-081713390215.jpg

Hallo ihr Lieben!

Endlich geht es weiter mit ‘Characters of Maja’ 🙂

Viel Spaß.

“Janine, es ist echt lange her.”

“Tut mir leid, ich war krank. Aber schön, dass du so spontan gekommen bist, Maja.”

“Ja, klar. Für dich doch immer.”

“Also, wollen wir anfangen?”

Sie schlägt die Beine übereinander, blickt sich etwas um und entdeckt den Tisch mit den Keksen und der Cola. Sie scheint zufrieden zu sein.

Tag 21: Hattest du eine glückliche Kindheit?

Maja Stark fängt an zu strahlen. “Ich hatte eine gute Kindheit.”

Wirklich?

“Warum wundert es dich? Ich hab viel Zeit mit meiner Großmutter verbracht.”

Tag 22: Was war das Gemeinste, was du jemals zu jemanden gesagt hast?

Maja atmet schwerer. Sie wirkt nun niedergeschlagen und ich frage mich, was diesen Umschwung verursacht haben mag. “Toby. Ich … Na ja, ich musste ihn zurückweisen und ich weiß nicht … Er hat …”

Hey, hey, es ist alles okay. Hörst du?! Er ist nicht hier, dir kann nichts passieren.

“Ich weiß, Janine. Aber ich frage mich heute noch, ob es anders gekommen wäre, wenn …”

Unterbrechung …

Ich musst eine kurze Pause einlegen, da Maja scheinbar eine Art Flashback hatte. Aber nun scheint sie sich wieder gefangen zu haben.

Tag 23: Wie war dein erster Kuss?

“Tut mir leid, aber ich hatte ihn mit Toby gehabt und möchte nicht mehr darüber reden.”

Toby scheint dich sehr verletzt zu haben.

“Mehr als das. Er hätte fast …”

Erneut bricht Maja ab und muss sich wieder etwas fangen. Sie wirkt blass.

Tag 24: Was war das Schrecklichste, was du je jemandem angetan hast, den du liebst?

Maja reagiert ähnlich, wie Cassandra (aus ‘Zerrissen – vom Kummer zerfressen’). Sie verschließt sich fast in sich selbst.

“Das sind ja schreckliche Fragen!”, stellt sie fest und ich zucke entschuldigend die Schultern und frage, ob sie es trotzdem beantworten will.

“Nun gut. aber könnte die Frage nicht auch mal lauten: ‘Was war das schlimmste, was jemand MIR angetan hat, den ICH geliebt habe?'” Maja beginnt nun zu überlegen und sie verengt dabei ihre Augen so sehr, dass ich befürchte, es würde ihr wehtun. Langsam und bedächtig nickt sie und sieht mich wieder vollständig an. “Ich musste ihn loslassen, damit er überlebt.”

Das war’s. Mehr sagt sie nicht. Ich starre sie an und frage mich, ob sie vielleicht den Namen verrät. Doch sie schweigt.

Tag 25: Wofür schämst du dich am meisten, wenn du an die Vergangenheit denkst?

Maja steht plötzlich auf und geht zu einem Fenster. Sie blickt hinaus und wirkt fast verloren. Ich will zu ihr, doch weiß ich nicht, wie sie dann reagiert.

“Toby”, flüstert sie.

Was ist passiert?

“Janine, bitte. Lass es gut sein. Es steht doch alles im ersten Buch. Bitte quäle mich nicht weiter.”

Okay, einverstanden.

Tag 26: Auf was bist du stolz, wenn du an die Vergangenheit denkst?

“Manchmal schon. Ich bin stolz darauf, so viel Zeit mit meiner Oma verbracht zu haben.”

Du vermisst sie?

“Ich denke sehr oft an sie und natürlich vermisse ich Anne. Aber ich hab so viel von ihr bekommen, dass ich sie trotzdem immer bei mir habe.”

Bewahre dir deine guten Erinnerungen im Herzen.

Tag 27: Wann hast du das letzte Mal geweint und warum?

“Manchmal weine ich vor Freude, manchmal vor Trauer. Es gibt Zeiten, da kommt es über mich. All das, was geschehen ist und dann dauert es, bis ich wieder klar denken kann. Aber ich versuche es.”

Tag 28: Welche schlechte Angewohnheit möchtest du loswerden?

“Gute Frage … Manchmal analysiere ich zu sehr eine Person, dann kann es vorkommen, dass ich ziemlich anecke. Ansonsten … Es ist alles gut so, wie es ist.”

Tag 29: Wenn du eine Sache ändern könntest, welche wäre das?

“Wenn ich direkt ehrlich gewesen wäre und nicht so feige, dann wäre es möglicherweise nie so weit gekommen.”

Du meinst, die ganze Geschichte mit dieser Einrichtung, wo du hingeschickt worden bist?

“Unter anderem. Helena hätte auch nicht so viel Macht bekommen.”

Das glaubst du doch nicht wirklich. Helana wollte von vornherein alles an sich reißen. Du hattest zu diesem Zeitpunkt keine Chance gegen sie gehabt.

“Möglicherweise, aber es waren die schlimmsten Monate in meinem Leben.”

Das tut mir sehr leid.

Tag 30: Wofür kämpft du/ setzt du dich ein? Welche Ziele hast du?

“Ich will, das Jalia wieder so einzigartig wird, wie es einst war. Vor Hektor. Außerdem möchte ich, dass es keinen Streit mehr zwischen den Völkern gibt. Mehr Freiheiten, weniger Regeln, keine Gewalt und auch auf der Erde will ich, dass es man sich nicht mehr so verstecken muss. Damit so etwas wie mit Antonius nicht mehr passieren kann.”

Wer ist Antonius?

Maja blickt mich verschwörerisch an und flüstert: “Henrys Bruder.”

Wer ist Henry?

Doch Maja geht nicht mehr darauf ein, stattdessen sieht sie erneut gedankenverloren aus dem Fenster. Zu gerne würde ich wissen, was sie nun denkt. Aber sie sagt nichts mehr.

“Das war’s, oder?”

Ja, wir sind fertig mit den Fragen, Maja. Danke für deine Geduld und Zeit.

“Wer kommt nach mir dran?”

Patrick, denke ich.

“Das ist schön. Ich muss oft an ihn denken. Er hatte es nicht einfach gehabt. ‘Verzweifelte Hoffnung’ hat mir gefallen.”

Dankeschön. Du hattest vorhin diesen Henry erwähnt. Ob ich ihn wohl zu einem Interview bringen kann?

“Du kannst es ja mal versuchen. Aber ich warne dich: er kann bis in alle Ewigkeit reden”, sagt sie und lacht. “Doch zuerst solltest du Patrick nehmen, danach Lydia, oder?”

Genau, das hatte ich mir so gedacht. Aber ich hab etwas Angst, dass Lydia wieder zusammenbricht.

“Schlimmer als bei Cassandra und mir kann es ja nun auch nicht werden. Lass sie nicht außen vor,  sie hat es verdient Ernst genommen zu werden.”

Da hast du Recht. Nun gut, liebe Maja. Ich hoffe, wir werden uns eines Tages wieder sehen.

“Das kann ich dir garantieren, wenn du dran bleibst. Pass auf dich auf und liebe Grüße an alles anderen.”

Richte ich auch und wünsch ich dir auch, meine liebe Maja.

Hier kommt ihr zu den vorherigen Tagen:

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/10/08/characters-of-das-magische-armband/

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/10/21/characters-of-das-magische-armband-tag-11-20/

 

🌼🌼🌼🌼🌼
Maja Stark hat etwas, was sehr wertvoll ist. Ein Erbstück aus einer anderen Welt.
Nur eine Person ist in der Lage es zu tragen. 
📖📖📖📖📖
Noch bevor Maja Stark Jacob Traum sieht, spürt sie ihn schon. Ihr Armband fängt an, sich bemerkbar zu machen.
Auch Jacob registriert es. Doch kann er nichts sagen. Zu groß ist die Angst davor, was passieren könnte.
Schließlich ist sie seine Schülerin.

Und obwohl sich Maja sehr gut in andere hineinversetzen kann, spürt sie die Gefahr nicht, die sie umgibt. Bis es zu spät ist …

Und wer ist Henry?

Advertisements

#95 read in 2017 -> ‘Feindgeflüster in Fella’ von Lara Kessing

https://www.youtube.com/watch?v=eGGn2ux5nAU&t=5s *gesponserte Produktplatzierung* Ich sehe zwar etwas bedeppert aus in meinem Video, aber das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es ist der dritte Teil der Fella Reihe von Lara Kessing. https://www.amazon.de/Feindgefl%C3%BCster-Fella-Fella-Reihe-Lara-Kessing-ebook/dp/B076Y4P18T/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1510260351&sr=8-3&keywords=lara+kessing Ich hab das Buch als Rezensionsexemplar erhalten und sehr schnell durchgehabt, da ich die Vorgänger bereits gekannt habe. Da es sich hier um eine Fortsetzung handelt, die man nur mit Kenntnis der ersten zwei Bücher lesen kann, muss ich mich in meiner Rezension etwas zurückhalten 😉 ‘Feingeflüster in Fella’ bringt endlich die zwei Seiten zusammen, was ich sehr spannend gefunden habe. Denn es war toll zu lesen, wie Sorija und Andra auf einander treffen und alles geht so nahtlos ineinander, dass ich nicht einmal das Gefühl hatte, ich müsste irgendwas erneut nachlesen (manchmal kann es bei Fortsetzungen passieren, dass man sich erst an die Vorgänger genau erinnern/ etwas nachlesen muss, um hinein zu kommen, aber hier war das überhaupt nicht, denn der rote Faden war komplett vorhanden). Ein Hagelsturm hat Fella fast komplett zerstört und eine Gruppe hat sich zur Aufgabe gemacht, diesen Ort wieder aufzubauen. Was anfänglich für viele als gute Arbeit angesehen wurde, entpuppt sich schnell als grausame Unterwerfung aller. Denn die Senks sind brutal und jeder, der sich ihnen in den Wegs stellt, wird entweder eingesperrt, in den Quarantänebereich verfrachtet (Offiziell sind hier natürlich nur die, die von der ‘Seuche’ befallen sind) oder direkt erschossen. Schnell schließen sich Bürger von Fella zusammen und gründen Anti-Senk-Gruppen, die dafür kämpfen, das alles wieder Normal wird. Zu den Anti-Senks gehören Sorija und Andra. Sorija lernt man direkt im ersten Teil ‘Windgeflüster in Fella’ kennen und erfährt, was sie angetrieben hat, warum sie zu den Antisenks gestoßen ist und wie sie schließlich das schafft, was sonst keiner versucht hätte. Andra taucht schließlich in der Fortsetzung ‘Mondgeflüster in Fella’ auf und sie wird zu dem Gesicht der Antisenks. Wieso, weshalb, warum verrate ich nicht, aber diese Umstände sind sehr toll erzählt. ** Natürlich kommt die Liebe nicht zu kurz, aber es wird nicht kitschig oder gar unangebracht. Denn an erster Stelle steht die Vernichtung der Senks auf dem Plan. ** Action und mutige Szenen sind hier ebenfalls vorhanden. ** Leider gibt es eine Fortsetzung, daher hab ich keine Ahnung wie es endet 😉 Eigentlich ist es sogar gut so, denn so ist dieses Buch nicht zu lang gewesen und hat sich nicht in die länge gezogen und man hat den Faden nicht verloren. ** Dieser Teil hat mir bisher am Besten gefallen. Bildergebnis für sterne

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1170.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 276 Seiten

eBook: 2,99 Euro oder via Kindle Unlimited https://www.youtube.com/watch?v=95pNnQaPDz4&t=77 https://www.youtube.com/watch?v=RF93C94elVY&t=2

#94 read in 2017 -> ‘Ich treffe dich zwischen den Zeilen’ von Stephanie Butland

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch das neue Buch von Stephanie Butland vorstellen.

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. Oktober 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426520753
  • ISBN-13: 978-3426520758
  • Originaltitel: Lost for Words

Buch: 9,99 Euro

eBook: 9,99 Euro

*Rezensionsexemplar*

*Werbung gemäß Paragraph 2 Nr 5 TMG*

Ich bin einfach hin und weg von diesem Buch. Loveday hat mich so umgehauen. Ihre Geschichte ist so ergreifend und ich hab am Ende einfach nur geweint, und doch war ich richtig verzaubert.
Loveday hat es nicht einfach, doch sie hat etwas gefunden, was ihrem Leben etwas Positives gibt: Bücher. Sie liebt sie so sehr, dass sie sich von bedeutungsvollen Büchern den ersten Satz tätowieren lässt.
Sie arbeitet mit Archie zusammen, der ein Antiquariat führt, und es passt einfach mit den beiden.
Irgendwann findet sie ein Buch auf der Straße, nimmt es mit und hinterlässt einen Hinweis dazu am Fenster. Etwas später meldet sich Nathan und er überredet sie irgendwann sogar zu einem Poetry-Slam und genau das hat mir auch so gut gefallen.
Etwa zeitgleich tauchen Bücher bei Loveday im Laden auf, die sie an ihre Vergangenheit erinnert und … es war so spannend herauszufinden, was da passiert ist. Das Drama in ihrer Kindheit. Ein kleiner Krimi ist dazwischen und es ist wirklich super interessant.
Das Buch hat wirklich Lieblingsbuch – Potential.
Ich bin absolut total begeistert und werde es definitiv noch öfters lesen, denn ich mag Loveday, auch wenn ihre Geschichte sehr traurig ist, so hat sie doch etwas so unglaublich tolles an sich.
Absolute Leseempfehlung.

Bildergebnis für Sterne

Klappentext:

Ein Buch, das einen so schnell nicht mehr loslässt: Stephanie Butlands herzergreifender Roman erzählt vom Wunder der Liebe und von der heilenden Kraft der Literatur.
Mit Piercings und tiefschwarz gefärbten Haaren versucht Loveday, die Welt von sich fern zu halten. Sie ist ein wahrer Büchernarr, umgibt sich lieber mit Literatur als mit Menschen und trägt die Anfangssätze ihrer Lieblingsromane als Tattoos auf dem Körper. Wirklich wohl fühlt sie sich nur in Archies Antiquariat. Der alte Mann hat ihr nicht nur einen Job gegeben, er akzeptiert sie vor allem, ohne Fragen zu stellen. Als Loveday Nathan kennenlernt, scheint ihre Welt heller zu werden: Er nimmt sie mit zu einem Poetry-Slam, und die Gedichte öffnen beiden einen Weg, sich die Dinge mitzuteilen, für die ihnen sonst die Worte fehlen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe. Doch dann werden im Antiquariat Bücher für Loveday abgegeben, die sie zurück in ihre Kindheit führen und schmerzhafte Erinnerungen an eine Familientragödie wecken, die sie nur zu gerne weiter verdrängt hätte. Kann sie mit Archies und Nathans Hilfe endlich mit der Vergangenheit Frieden schließen und über die Ereignisse hinwegkommen, die ihr Leben so sehr erschüttert haben?

Ein wunderschöner Roman über Familie, Liebe, Verlust und Vergangenheitsbewältigung mithilfe der besonderen Kraft der Literatur.

Der Trailer und das Cover zu meinem neuen Buch ‘Das Geheimnis des Stiftes’ ist fertig

cover mel

Rückseite                                                                      Vorderseite

Auf der Rückseite ist auch ein Stift zu sehen. Da er in der Geschichte aber sehr speziell ist, hab ich ihn nur angedeutet. Auf dem Cover selbst könnt ihr zwei Personen sehen, die etwas schreiben oder notieren wollen.

*Vor zehn Jahren ist mein Vater aus einem verschlossenen Raum verschwunden, der Schlüssel steckte im Inneren der Tür.

Niemand wusste, wie er es geschafft hat oder wo er war.

Alles, was mir von ihm blieb, ist ein Stift, den ich von seinem Schreibtisch gestohlen habe.

Wie wichtig dieser Kugelschreiber war und welche Bedeutung er für mich haben wird, habe ich erst vor Kurzem erfahren.

Diese Erkenntnis hat meine Welt allerdings erneut auf den Kopf gestellt.*

*

Melanie Note hat es nicht einfach gehabt.

Seit jeher war sie unscheinbar und wurde schnell vergessen. Bis sie eines Tages beschließt, als Marinette einen Instagram Account zu erstellen und dort Julian kennenlernt. Er gibt ihr schnell das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Doch dann findet sie heraus, dass er ein eigenes Ziel verfolgt und seine Mutter genau wie ihr Vater verschwunden ist.

*

Der Klappentext mag viel aussehen, aber wartet ab, bis er auf der Rückseite eines Taschenbuches zu sehen sein wird.

Lesemonat Oktober

Guten Morgen,

endlich komme ich dazu meinen Lesemonat mit euch zu teilen 😉

*Werbung gemäß Paragraph 2 Nr 5 TMG*

Es sieht mehr aus, als es im Grunde ist. Denn ich habe zum Beispiel ‘Die Säulen der Erde’ von Ken Follett als Hörbuch größtenteils gehört.

  1. Vicki Baum – Leben ohne Geheimnis

Dieses Buch ist so schlimm geschrieben und gar nicht spannend. Hollywood in den 20ern ist eigentlich toll, aber hier einfach nur stupide und öde.

1/5 Sterne

2. Die Bestimmung – Hörbuch – Veronica Roth * (Bloggerportal)

Die Geschichte über Tris und Four hat mich schon beim Lesen vor einigen Jahren sehr gefesselt und ich bin immer noch hin und weg.

Eine dystopische Trilogie über eine Welt, in der junge Leute erfahren, zu welcher Fraktion sie gehören könnten, dürfen aber schließlich doch wählen. Tris geht von Altrun, den eher langweiligen und sehr regeltreue Bürger, zu den Ferox und dort lernt sie Four kennen. Das sie mehr verbindet, als es den Anschein macht, erfährt man nach und nach. Super Reihe, mit vielen traurigen und wundervollen Momenten.

4.5/5 (nur die Hörbücher, nicht die Reihe selbst)

3. Nicholas Sparks – Seit du bei mir bist

Russell macht sich selbstständig und seine Frau fängt an zu arbeiten und verschweigt ihrem Mann einiges. Sie scheint von Anfang an eher unglücklich und gibt jede Menge Geld aus und als Russell keins mehr verdient, verändert sie sich. Doch Russell weiß, wie er mit jeder Situation umzugehen hat und wird einfach der beste Dad, den man sich vorstellen kann.

Eine wundervolle Geschichte, die sehr ans Herz geht und rührend bis zur letzten Zeile ist. Viel Tragik ist dabei. Doch auch wenn es ein nicht so ganz typischer Sparks ist, ist er auf seine Weise sehr sehr wundervoll.

5/5

4. My Chemical Romance – Tom Bryant

Wie ist diese Band zusammengekommen und wie konnte es passieren, dass sie sich trennen. Dieses und mehr erfährt man hier. Ein tolles Buch mit vielen Fakten, die ich so noch nicht kannte.

4/5

5. Die letzten Tage von Rabbit Hayes – Anna McPartlin

Ein sehr emotionales Buch über die letzten Tage von Rabbit. Man liest über ihre Familie und Freunde. Es war teilweise zu viel und ich musste ein anderes Buch dazwischen schieben. Doch ist es einfach wundervoll und rührend.

5/5

6. Die Säulen der Erde – Ken Follett

Ich hab das Buch größtenteils als Hörbuch gehört.

 

Es geht um Tom Builder, der den Traum hat, die größte und schönste Kathedrale zu errichten, die es zu diesem Zeitpunkt gegeben hat. Es ist sehr eindrucksvoll geschrieben und erzählt, aber auch wahnsinnig erdrückend. Zu viel manchmal, zu derbe.

4/5

7. Sind drei einer zu viel? – Helen Marie Rosinits **

Eine Frau mit über 50 wagt einen Neuanfang. Nach ihrem Herzinfarkt beschließt Hanna ein Buch über ihr Leben zu schreiben und findet auch einen Verlag. An sich ist die Geschichte ganz schön, aber etwas zu mitleidig, was mich oft etwas genervt hat. Da es sehr offentlich war.

4/5

8. To kill a Mockingbird – Harper Lee

Dieses Buch ist so umwerfend und einzigartig, dass ich es sehr fest in mein Herz geschlossen habe. Zusammen mit ihrem Bruder, Jem und ihrem besten Freund, Dylan, erlebt Scout (Jean Louise) ihre Kindheit zu einer Zeit, in der die Rassentrennung noch eine große Rolle in Amerika gespielt hat. Doch sind diese drei Kinder so herzlich und offen, lieb und doch auch wild, dass man sie einfach nur gern haben will. Auch der Vater von Scout und Jem ist wunderbar und unglaublich tolerant und lieb.

5/5

9. Träume, die ich uns stehle – Lily Oliver * (von der Autorin bzw vom Verlag)

Eine wirklich schöne Geschichte über Lara, die ihr Gedächtnis verloren hat (zumindest die letzten zwei Jahre) und Tom, der im Koma liegt. Beide verbindet etwas, was einzigartig ist. Eine sehr sehr schöne Geschichte, die ich definitiv als Highlight betrachte.

5/5

10. Percy Jackson im Bann des Zyklopen – Rick Riordan

Das erste Mal das ich Percy Jackson gelesen habe und es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich mag die Geschichte und werde sie definitiv weiterlesen. Das ist der zweite Teil, den ersten kenne ich nur als Film, aber ich bin trotzdem gut in die Reihe gekommen.

4.5/5

 

Highlight:

‘Träume, die ich uns stehle’ – Lily Oliver

Flop:

‘Leben ohne Geheimnis’ – Vicki Baum

Im Rahmen meiner #autmntbrchallenge:

Vicki Baum – ein unbekanntes Buch

Nicholas Sparks – trauriges Buch

My Chemical Romance – ein Jahr auf dem Sub

Anna McPartlin – gehyptes Buch

Ken Follett – über 650 Seiten

Helen Marie Rosinits – herbstliches Cover

Harper Lee – Rainy Days

Rick Riordan – Götter

*Werbung gemäß Paragraph 2 Nr 5 TMG*

*Rezensionsexemplar

**gewonnenes Buch

 

Neuzugänge im Oktober 💜

Hallo ihr Lieben!

Meine Neuzugänge möchte ich euch endlich zeigen.

. *gesponserte Produktplatzierung*

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

✳ auf der Frankfurter Buchmesse habe ich mir gekauft:
💜“Same Love“ – Nadine Roth
💜“Aschenputtel und die Erbsenphobie – Nina MacKay

💜“Verbundene Seelen“ – Nica Stevens

💜“Schwanenfeuer“ – Regina Meissner

💜“So klingt das Herz“ – Cecelia Ahern

✳ vom Bloggerportal:
🌺“Infernale“ – Hörbuch – Sophie Jordan
🌺“Katana auf der Super Hero High“ – Lisa Yee
🌺“Otto und der kleine Herr Knorff auf Monsterjagd“ – Andrea Schomburg ✳

Droemer Knaur Verlag. – über Vorablesen.de
📘“Ich treffe dich zwischen den Zeilen“ – Stephanie Butland – @alanafalk

📘“Träume, die ich uns stehle“ – Lily Oliver
✳ anderes:
🐞“Liv Forever“ – Amy Talkington (von meiner Schwester bekommen)
🐞“Die Miraculous – Geheime Superheldin“

Candles Fangirl

Hallo ihr Lieben!

Ich habe euch noch gar nicht diese wunderschönen Kerzen gezeigt.
Duftrichtung:
💜 Vanille, Rose, Coconut (Carry on)

💜Coffee, pumpkin, chocolate (Fangirl).
Und ja, es erinnert wirklich ans Buch. Wundervolles Buch 💜💜 Danke an hanserliteratur

Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend. 💜 .
.WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung