Gedanken eines Underdog Autors/Blogger: über Blogtour, Rezensionen und Social Media

Hallo ihr Lieben!

Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich mal wieder etwas anderes, außer Bücher-Rezensionen, schreibe, aber es ist ja mein Blog und den kann ich gestalten, wie ich will – warum immer nur Werbung für andere machen?

Versteht mich nicht falsch, ich mache es gerne, weil es mir oft eine Herzensangelegenheit ist. Aber in letzter Zeit sind mir viele Gedanken zu alle dem gekommen. Gedanken, die mich nachts wachhalten und tagsüber ablenken.

“Das wird jetzt wieder so ein dämlicher Jammer-Post, wie er sehr oft auf Facebook zu lesen ist?”, werdet ihr vielleicht nun ausrufen und die Hände über den Kopf heben.

Möglich wäre es, aber ich versuche mich zu beherrschen, versprochen – schließlich wartet noch mein Lesemonat darauf, geschrieben zu werden.

Diese Jammer – Posts sind wirklich schlimm und ich hab das Gefühl, dass es immer dieselben sind, die sie äußern. Ich erwarte schon gar nichts anderes von diesen Personen auf Facebook – denn dort schwirren sie meist umher. Instagram bleibt – noch – verschont davon. Was ich auch wirklich gut finde, denn sie nerven. Sie zeigen den Unmut der Leute und das wirkt sich negativ auf die anderen aus. Denn irgendwie verbreiten sie schlechte Laune – jedenfalls ich bekomme da immer wieder einen dicken Hals, wenn ich so etwas lese.

Um was für einen Unmut handelt es sich?

Ganz einfach: Leser, Rezensionen oder Verkaufszahlen.

All das, was sie zu genüge haben und doch nicht genug von bekommen. Denn der Mensch möchte immer mehr. Während sich die Kleinen über jede einzelne Rezension freuen, so gehen die in der Masse unter, wenn man sie ‘verlangt’, oder? Wenn man wirklich danach fragt, Goodies anbietet und sagt: ‘Kauf mein eBook, schreibe eine Rezension und schreib mir eine PN’: wo bleibt denn da die Freude über das, was wirklich wichtig ist? Nämlich das sich ein Leser die Zeit genommen hat und sich wirklich mit dem Buch beschäftigt hat. Diese Person hat das Buch nicht einfach nur gelesen, weil es etwas bekommt. Sondern es freiwillig gemacht. Für einige Stunden oder Tage war das Buch und deren Protagonisten ein Teil von diesem Leser und hat möglicherweise die Gedanken eingenommen. Aus all diesen Büchern, die es auf dem Markt gibt, hat sich jemand für dieses eine entschieden. Ohne Zwang, ohne Drang. Diese Person wollte diese Geschichte lesen. Wenn hinterher eine Rezension dabei herausspringt: super. Wenn nicht: ist das auch okay. Denn das bedeutet nicht, dass das Buch schlecht war, sondern dass der Leser keine schreibt oder einfach keine Zeit für hat. Er lieber das nächste Buch verschlingen möchte. Denn Zeit ist ein kostbares Gut und wir alle haben immer nur so viel davon, wie es uns möglich ist zu entbehren. Es gibt ja nicht nur die Welt der Bücher, die unsere 24 Stunden beeinflussen. Sondern man hat Arbeit, Familie, Haushalt, ein Kind (oder Kinder), eine Katze oder einen Hund (beliebiges Tier an dieser Stelle einsetzen) und noch so vieles andere, was den Tag ausfüllt.

Da ich sowohl Blogger als auch Autor bin, kenne ich beide Seiten der Medaille. Ich schwirre in vielen Facebook Gruppen umher, bleibe aber meist still und lese nur die Beiträge und muss oft mit dem Kopf schütteln. Wir haben nun Juli, das bedeutet, sechs volle Monate hat das Jahr nun schon auf dem Buckel und in dieser Zeit habe ich 60 Bücher (inklusive Hörbücher) geschafft. Ich finde, dass ist ein guter Schnitt. Denn oftmals sitze ich während des Lesens da und muss meine Gedanken sortieren (das ist mir besonders bei ‘Dark Matter’ von Blake Crouch passiert) und am Ende überlege ich mir noch, was ich in meiner Rezension schreiben soll und erstelle das Video.  Deshalb frage ich mich, wie manche es schaffen 180 Bücher zu lesen und dann gute Rezensionen zu schreiben?

Selbstverständlich hab ich auch noch ein eigenes Leben, weshalb meine Nächte oftmals sehr kurz ausfallen. Ich weiß, wie schwierig eine Rezension sein kann und wie viel Zeit man teilweise für investieren muss. Denn es bleibt nicht dabei: wenn ich ein Buch von jemanden lese, den ich kenne und das Buch hat mich wirklich überzeugt, dann poste ich die Rezension auf möglichst vielen Anbietern (Amazon, Thalia, Hugendubel, Weltbild, Leserkanone, Goodreads, Lovelybooks, Faceook, Instagram, Twitter – auf den Social Medias auch öfters).

Ich versuche die zu unterstützen, die auch mal eine Frage haben oder Hilfe brauchen.

Als Autor weiß ich, wie wichtig Rezensionen sind. Was sie für einen Stellenwert auf Amazon haben und wie sie bei Lesern ankommen. Sie sind nicht selbstverständlich und müssen deshalb auch gewürdigt werden. Natürlich wäre es spitze, wenn sie massenweise rein kämen und sich jemand die Mühe machen würde, sie auch auf einigen Portalen zu posten. Aber da gibt es wenige, die sich wirklich die Zeit dafür nehmen.

Heute habe ich, zum Beispiel, ein Buch (gerade erschienen und von einem Selfpublisher) x-mal hintereinander auf meiner Instagram-Timeline entdeckt. Das ist beeindruckend und toll. So soll es auch sein und ich gönne es jedem Autor – wirklich. Denn ich poste es ja auch. Aber manchmal – nur ganz selten – verschafft es mir einen Dämpfer und ich bekomme das Gefühl, dass ich versage.

Okay, hier war er. Der Jammer-Satz. Tut mir leid. Aber ich muss mir einfach mal Luft verschaffen, denn das mache ich nicht auf Facebook, sondern hier – habe ich in der Vergangenheit auch schon gemacht.

In letzter Zeit, besonders dank der Blogtour die die liebe Karin (https://diezauberhaftemagiederbuchstaben.wordpress.com/) ins Leben gerufen hatte, sind mir viele Zweifel gekommen.

Es hat sich auch wunderbar angefühlt: all diese Aufmerksamkeit für mein Buch ‘Verzweifelte Hoffnung’

Es hat sich angefühlt wie ein Ritterschlag. Denn das Buch war für eine Woche im Fokus. Mehr oder weniger. Die Vorbereitung dazu muss man auch mit berücksichtigen und ich hab ja ebenfalls meinen Teil dazu beigetragen. Und doch hatte ich am Ende mehr kosten, durch das Gewinnspiel und der Geschenke für die Bloggerinnen, dass ich Nächtelang nicht mehr wusste, was ich machen soll.

So etwas mache ich gerne. Ich bereite gerne anderen eine Freude. Ich möchte sie glücklich sehen und wissen, dass ich vielleicht den Tag versüßen konnte. Ich bin für andere da, wenn sie was auf dem Herzen haben und beratschlage sie. Und doch hab ich festgestellt, dass ich am Ende oft alleine bin mit Fragen oder etwas, was ich nicht weiß.

Ich hab das Taschenbuch zu ‘Verzweifelte Hoffnung’ über das neue Angebot von Neoobooks gemacht. Das alles lief über eMail ab, was bedeutet, dass man keine Plattform wie bei Amazon oder ePubli hat. Alles, was man erstellt und ausfüllt, schickt man via eMail ab und obwohl ich ein paar Fragen hatte, wurden sie nicht direkt beantwortet und dadurch hat das Buch nun keinen Klappentext auf der Rückseite, denn ich glaubte, dass sie es selbst drauf drucken, da ich ja nun einmal nicht wusste, wie es am Ende aussieht und als ich meinen Probedruck in der Hand hielt und es ändern wollte, wurde mir gesagt: “Das geht nicht mehr. Aber man kann das ja überall nachlesen.” Meine Chance, es vielleicht doch im Buchladen zu sehen, sind demnach gleich Null. Denn wer kauft ein Buch ohne Klappentext?

Durch meine Fehler aber kann ich anderen helfen. Und somit hat mein Scheitern wieder etwas Positives.

Seit der Blogtour weiß ich, dass ich immer ein Underdog bleiben werde. Es ist okay. Wirklich. Denn die, die mich kennen, wissen, dass ich da bin und was ich alles mache. Meine Bücher mögen nicht in den Olymp aufsteigen, aber das hab ich auch nie erwartet. Und doch bin ich dankbar für jeden Leser. Sie sind selten, aber ich freue mich immer, wenn ich sehe, dass jemand den zweiten oder gar dritten Teil liest oder gekauft hat. Dank Kindle Unlimited sieht man ja den Lesefortschritt und kann zudem sehen, ob ein Buch verschlungen oder nach den ersten Seiten abgebrochen wird. Der Überblick ist gut und schlecht zugleich. Denn auf der einen Seite hat der Autor die Möglichkeit zu sehen, wie das Buch ankommt und somit taucht er ein in einen privaten Moment – auch wenn es natürlich anonym ist, auf der anderen Seite aber sieht der Autor genau, wo die Schwachstelle liegt und wird süchtig danach: wie viele Seiten hat man heute gelesen? Man muss es erfahren, es wissen und das am Besten stündlich. Stagniert es oder bleiben sie aus, dann verzweifelt man und schreibt wieder einen Beitrag auf Facebook mit der Überschrift: “Wenn nicht jemand mein Buch liest, dann höre ich auf zu schreiben.”

Auch das ist oft genug vorgekommen.

Aber ich mach das nicht. Ich höre nicht auf.

Vor einigen Wochen hat mich jemand auf Instagram angesprochen, warum ich denn so viele Follower habe und so wenig Likes auf den Beiträgen. Dieser Vorwurf – nichts anderes war das – hat mich zutiefst getroffen und seitdem habe ich kaum noch Lust mir Mühen zu geben. Zeit zu investieren und Beiträge zu formulieren. Denn ja: oft erreiche ich nicht die 100 Like Grenze. Aber wisst ihr was?

Selbst wenn sich ‘nur’ 70 Instagrammer für meinen Beitrag interessieren, sind es immer noch 70 verschiedene Personen, die zumindest das Bild gut genug gefunden haben.

Ich versuche mich auch möglichst kurz zu fassen, denn leider bekomme ich bei sehr wichtigen Posts nicht das, was ich eigentlich wollte: einen Kommentar.

Bestes Beispiel: ich hab mal einen Beitrag zu einer Bookchallenge geschrieben, der mir sehr am Herzen lag. Es ging um Behinderungen und dieses Thema ist mir wichtig. Aber es kam nichts zurück. Das hat mir einen Dämpfer verpasst und seitdem versuche ich möglichst wenig Privates mit einfließen zu lassen.

64543635-144-k789927

Nun hab ich mein Herz etwas erleichtert und ich danke DIR für das Lesen.

Zum Schluss möchte ich allen Danken, die sich wirklich die Zeit für ein Buch nehmen und es nicht als Massenware betrachten. Denn jeder Autor investiert Zeit – manche mehr, andere weniger und auch viel von sich selbst. Tage, Nächte können verschmelzen und jeder Autor hat auch ein Leben abseits von der Buchwelt.

Auch werde ich weiterhin bloggen und meine Videos drehen. Mir sind sie wichtig und ich rede gerne über ein Buch.

Zuhause hab ich keine Möglichkeit dazu und mit Freunden spreche ich auch über so etwas nicht oder selten. Auch lesen meine Freunde, die ich persönlich kenne, nicht meine Bücher. Aber ich habe wunderbare Freundschaften geschlossen, mit Lesern über Instagram und Facebook, die mir eine Chance gegeben und mich nicht gleich abgestempelt haben. Auch habe ich wundervolle Freundschaften mit anderen Autoren schließen können, mit denen ich mich sehr gerne austausche und die einen hohen Stellenwert bei mir nun einnehmen. Es ist schön zu lesen, dass man sich gegenseitig unterstützt und auch mal das ein oder andere Problem mit einander durchgeht.

Dafür bin ich unendlich dankbar, weshalb es gar nicht mal so schlimm ist, ein Underdog zu sein. Denn mir ist ein solcher Austausch sehr wichtig.

 

Alles Liebe,

eure Janine

https://www.youtube.com/channel/UCjNfypSZENx2oEROiQ-3j1Q?view_as=public

https://www.facebook.com/JjanineZz/

http://www.instagram.com/jeanyjanez

https://www.amazon.de/-/e/B00N8F3YZ2

Advertisements

#54 books in 2017 -> ‘Für immer vielleicht’ – Hörbuch

Vielen Dank an das Bloggerportal für dieses Hörbuch.

 movies love black and white tumblr sad GIF

‘Für immer vielleicht’ von Cecelia Ahern ist mein Lieblingsbuch von dieser wundervollen Irin.

IMG_20170616_153704

Dieses Buch muss man einfach lieben und knuddeln und im Herzen einschließen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 13 (1. April 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596161347
  • ISBN-13: 978-3596161348

Gebundene Ausgabe: 10 Euro

Taschenbuch: 8,99 Euro

eBook: 8,99 Euro

Audio: 8,95 Euro

Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: der Hörverlag (16. Mai 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783899408652
  • ISBN-13: 978-3899408652
  • ASIN: 3899408659

Ich hab das Hörbuch dieses Mal gehabt und bin überglücklich.

Diese Geschichte hat mein Herz berührt und ergriffen. Ich liebe sie einfach nur.

Die Geschichte von Rosie und Alex ist eine ganz Besondere. Ihre Freundschaft ist einzigartig und ihr Leben ebenso, denn das lernt man kennen. Mit all ihren Höhen und Tiefen.

Wisst ihr was, schaut euch das Video an, dann wisst ihr, was ich fühle. Denn diese Geschichte hat mich umgehauen. Erneut. Mal wieder an meine emotionalen Grenzen gebracht.

Cecelia Ahern ist für mich eine so unglaublich tolle Autorin und ich liebe ihre Werke einfach. Sie sind einzigartig, federleicht und doch mit einer tiefe, die ich nicht in Worte fassen kann. Denn sie löst ein jedes Mal etwas in mir aus, was ich so selten erfahre, dass ich es festhalte. ‘Für immer vielleicht’ ist eine Liebesgeschichte, die so anders ist als viele andere. Sie ist lebendig und modern. Zettelchen werden ausgetauscht, Briefe geschrieben, SMS geschickt, eMails verfasst. Und so ist das Buch im Prinzip aufgebaut. Dass das Hörbuch ähnlich ist, kann man sich denken. Aber es wird immer vorher gesagt, von wem was gerade gekommen ist.

Meine Gefühle sind mit mir durchgegangen, wie immer, wenn ich es lese.

Klappentext (via Amazon):

Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach Amerika ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo – doch inzwischen ist auch Rosie verheiratet …

In all den Jahren bleiben Alex und Rosie in Kontakt. Nicht nur mit Briefen, auch mit E-Mails, Chatnachrichten, SMS und allem anderen, was man sich heutzutage so schreiben kann. Doch es ist wie verhext: Rosie und Alex sind einfach wie die Königskinder …

 

#48 read in 2017 -> Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

„Rotkäppchen und der Hipster-Wolf“

Nina MacKay

Produktinformation

  • Taschenbuch: 380 Seiten
  • Verlag: Drachenmond-Verlag (12. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959919891
  • ISBN-13: 978-3959919890

Taschenbuch: 14,90 Euro

eBook: 4,99Euro

Im Märchenwald sind die Happy-Ends verschwunden und Rotkäppchen und ihre vier Freundinnen machen sich auf die Suche nach den Prinzen.

Wie weit sind die Prinzessinnen bereit zu gehen und was macht Red mit einem Werwolf, der auch noch ein Hipster ist?

Holt eure Selfie-Sticks raus und macht euch auf in ein Abenteuer. Reist ins Morgenland, besucht Alice im Wonderland und speist mit Hook und seinen Piraten in Neverland. Bekämpft Hexen und andere Antihelden im Märchenwald und versucht herauszufinden, wer die vier Prinzen entführt hat.

IMG_20170607_112538

Eine spannende Geschichte, die sehr rasant und wahnsinnig witzig und vor allem so ironisch und sarkastisch ist, dass ich oft so lachen musste, dass ich mich kaum noch halten konnte.

Aber sie ist manchmal auch etwas zu überdreht und spitz. Red hat es ab und an mit ihren derben Sprüchen übertrieben und manche Begegnungen waren mir zu eigen abgelaufen. Und doch hat Nina MacKay etwas sehr Einzigartiges erschaffen: Sie hat die verstaubten Märchen ausgekramt und ein eigenes Ende erschaffen. Nachdem die meisten Geschichten mit „und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute“ enden, hat Nina ihrer Phantasie freien lauf gelassen und uns einen Einblick in ihre Gedanken gewährt: Was passiert mit den Prinzessinnen, nachdem ihre Prinzen sie gerettet haben? Was ist aus den einstigen Helden geworden? Streben sie weiter Heldentaten an? Und warum sind sie eigentlich entführt worden?

Diese Geschichte wird mir noch lange ein Schmunzeln schenken.

4,5

Fortsetzung:

„Aschenputel und die Erbsenphobie“ – erscheint im August 2017

Klappentext:

Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine Verhöre-und-Töte -Liste der Verdächtigen erstellt wird:
1.Wölfe töten
2.Hexen töten
3.böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
4.böse Feen töten

Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever …

Lesemonat Mai

Hallo ihr Lieben 🙂

Etwas verspätet kommt nun mein Lesemonat.

Es war ein toller Monat, mit sehr vielen wundervollen Büchern.

  • Vier Bücher
  • Vier eBooks
  • Zwei Hörbücher 🙂

 

IMG_20170504_211640

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/04/38-books-in-2017-der-sternenfanger/

“Der Sternenfänger” von Francesc Miralles + Àlex Rovira

Taschenbuch

Sehr süße Geschichte 🙂 5/5

  • Originaltitel: Un corazón lleno de estrellas

Wonderful and totally cute story 🙂 5/5

Erhalten durch vorablesen.de 

IMG_20170606_213459

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/04/39-read-in-2017-in-80-tagen-um-die-welt/

“In 80 Tagen um die Welt” von Jules Verne

Hörbuch

Das Hörbuch ist wundervoll gesprochen und sehr lebendig. Die Geschichte ist sehr schön. 5/5

katerina_buch

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/06/40-read-in-2017-katerina-schatten-der-vergangenheit/

“Katerina – Schatten der Vergangenheit” – Jennifer Wego

eBook

Über Lovelybooks erhalten.

Eine Geschichte, bei der man nicht weiß, wer der Protagonist ist. Weiblich oder männlich? Das ist sehr interessant und die Story hat mir wirklich gut gefallen. 5/5

IMG_20170510_082040

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/10/41-read-in-2017-abbey-road-murder-song/

“Abbey Road Murder Song” – William Shaw

Taschenbuch

Die Aufklärung des Mordes war sehr überraschend und die Geschichte hat mir wirklich gefallen, auch wenn sie manchmal etwas zu viel des Guten war. Perfekt für Beatles – Fans

4/5

“A song from dead lips” – a great story

Über den Suhrkamp – Verlang erhalten.

 

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/10/42-books-in-2017-unaufhaltsam-gegen-jede-regel/

“Unaufhaltsam: Gegen fremde Regeln” – Nancy Salchow

eBook

Hat mich an ‘Romeo und Julia’ erinnert (natürlich ohne das man das Ende mit einbezieht): zwei Familien, die sich nicht ausstehen können und zwei, die sich gegen all das Wehren wollen. 5/5

Testleser

IMG_20170509_082912

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/24/43-read-in-2017-eines-nachts-in-paris/

“Eines Nachts in Paris” – Nicole Beisel

eBook

Eine Geschichte über zweite Chancen und Fehler, die man in der Vergangenheit gemacht hat und noch immer verfolgen. 4/5

IMG_20170524_093238

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/24/44-books-in-2017-june/

“June” – Miranda Beverly-Wittemore

Taschenbuch

Ein ‘Fehler’ hat das Leben von drei Personen so geprägt, dass es auch 60 Jahre später zu einem Thema wird. Wundervolle Geschichte, die zum einen im Jahr 1955 und schließlich auch 2015 spielt. 5/5

Über vorablesen.de

dfremantle

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/26/45-read-in-2017-die-rivalin-der-konigin/

“Die Rivalin der Königin” – Elizabeth Fremantle

Hardcover

Eine andere Seite der englischen Königin lernt man kennen und doch geht es um Penelope Deveroux, die mit 18 zur Hofdame von Queen Elizabeth I wird. Intrigen und Verurteilungen. Über eine starke Frau, die ihr Leben versucht in die eigenen Hände zu nehmen und alles daran setzt, es auch durch zuziehen. 4.5/5

  • Originaltitel: Watch the Lady

A great Tudors Story about Queen Elizabeth I.

Über das bloggerportal.de 

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/30/46-books-in-2017-sherlock-holmes-und-die-gefallenen-madchen/

“Sherlock Holmes – und die gefallenen Mädchen” – Astrid Pfister

eBook

Sherlock Holmes und Dr Watson in einer neuen Geschichte. Wirklich gelungen und gut umgesetzt. Ist Jack the Ripper zurück? 5/5

Rezensionsexemplar

IMG_20170531_200425

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/31/48-read-in-2017-ewig-dein-deathline-horbuch/

“Ewig Dein . Deathline” – Janet Clark

Hörbuch

Eine sehr schöne Geschichte, die mir wahnsinnig gut gefallen hat. Mir fehlen noch immer die Worte darüber. 5/5

Über das https://blogger.randomhouse.de/bloggerportal/

Favorit:

June – Miranda Beverly-Whittemore

Flop:

keins.

Schönstes Cover:

“Ewig dein – Deathline” – Janet Clark

 

Update, book haul and why I couldn’t read lately

Hello!

Last week I was able to buy some books because I had a voucher.

The first half of December was really stressful. Work, making stuff for the day care of my son, wrapping up Christmas presents and lots of other things.

And during the second part of the month  I couldn’t really concentrate because my son and I drove a week earlier than my husband back home to my parents. My father smokes so much that I’m either tired or have headaches – mostly both – or my mother talks so much that I wouldn’t find the latest line I was in. 

Most of the time my eyes are just too dry. 

I actually read just one book and finished an audio book – review will follow.

But I’m happy that I bought new books for myself to read in 2017.

I will make a video about them soon. 

 I took these books with me in hope to have time. Normally I read much while I’m at my parents. Today I finally had some time to read Selection by Kiera Cass.

“Mordsdelikatessen” will be a kind of reread because I will make a new blog post for a blog tour in January. 

Next time I will show you some of other things I bought from my voucher. 

Like the sweet Funko Pop Iron Man 😍 
Have a good time. 

Rezensionen

 

Hallo!

Wie ihr wisst, schreibe ich zu jedem Buch eine Rezension und seit Zeit flattern auch einige Exemplare zu mir nach Hause. Ich bin stolz darauf, versteht mich also bitte nicht falsch. Schließlich ist es eine Frage des Vertrauens.

Doch komme ich dadurch selbst kaum noch ans Schreiben. In diesem Monat lese ich mein fünftes Exemplar. Davor waren es vier.

Es ist toll neue Bücher zu entdecken. Entweder direkt durch den Autor oder über Vorablesen.de oder Lovelybooks.de oder auch Facebook/ Instagram – was aber meist eher ein Gewinn ist.

Die meisten Bücher hätte ich entweder gar nicht oder erst in einigen Jahren gelesen. Aber dadurch entsteht auch ein gewisser Druck. Schließlich sollte ein Buch innerhal von drei Wochen gelesen sein und die Rezension dementsprechend geschrieben werden. In der Regel habe ich eins nach wenigen Tagen durch. Aber in letzter Zeit war wirklich sehr viel los.

Ich liebe es und es macht Spaß. Auf jeden Fall und ich werde es definitiv auch im nächsten Jahr weiter machen, schließlich habe ich mir sogar ein Rezensions-Buch gekauft. Doch habe ich in letzter Zeit das Gefühl runterzufallen. Bitte glaubt nicht, ich würde mich hervorheben wollen. Nein. Denn ich biete meine Bücher nicht anderen einfach an. Manchmal ohne das eine längere Unterhaltung (virtuell über das Keyboard) statt gefunden hat.

Es ehrt mich sehr, wenn andere Autoren meine Meinung hören wollen – oder einfach nur die Rezi. Aber wenn ich an meine Bücher denke, dann wird mir etwas schlecht. Je mehr man für andere macht, desto weniger macht man für sich.

Ich liebe wirklich die Chance! Denn ich hab kaum Geld, um mir neue Bücher zu kaufen. Es ist im Grunde eine Win-Win-Situation. Doch um dies auch wirklich gebürtig zu würdigen, bedarf ich Zeit und Ausdauer.

Ich gebe gerne und versuche zu helfen. Doch hin und wieder ist es schön, wenn auch ich gelesen werde.

Es wäre auch schön, wenn meine Facebook Seite etwas mehr Aufmerksamkeit bekäme.

Im nächsten Jahr werde ich einiges anders machen. Meine Rezensionen eventuell sogar anders aufbauen. Doch bis dahin kommen definitiv noch einige Bücher, die ich rezensiere. Ich bleibe und bin da. Wenn jemand mich braucht.

Wo poste ich meine Rezensionen?

http://www.leserkanone.de/

http://goodreads.com/

http://lovelybooks.de/

https://de.pinterest.com/

Google+

Amazon

Wenn vorhanden:

Weltbild

Thalia

Hugendubel

Twitter

Instagram

Facebook

WordPress

Aber für dieses Jahr werde ich keine mehr annehmen. Aktuell lese ich von Andreas Suchanek “Schattenchronik1”, danach möchte ich mit meinem Sub-Abbau weitermachen und Selection anfangen.

Aber ohne Druck, denn der Dezember ist sehr voll. Mit Arbeit, Kindergarten-Verpflichtungen (bin im Elternbeirat und sowieso sehr aktive Mama), Weihnachtsvorbereitungen, Arztterminen (Sohn) und Weihnachtsfeier vom Mann, Backen, dekorieren und ab dem 19.12. sind mein Sohn und ich bei meinen Eltern – mein Mann kann erst ab dem 24. nachkommen. Was bedeutet, dass ich so oder so ab diesem Zeitpunkt nur über dem Smartphone aktiv sein kann und mal ehrlich: Wer will schon an Weihnachten noch mehr Stress haben? Bedeutet eigentlich nur, dass ich maximal abends/nachts Zeit habe, um zu lesen.

Außerdem hänge ich mit meinem eigenen Buch um etwa einen Monat (fast zwei Monate) hinterher. Eigentlich wollte ich es bereits zum Monatsanfang (November) fertig bekommen, doch nun wird es wohl erst im Januar was werden. Mein Sohn war sehr oft krank in den letzten Monaten und wenn er krank ist, kann ich nicht schreiben. Durch meine eigene Krankheit bin ich selbst oftmals abends zu müde, um mich auf mein Buch zu konzentrieren.

Doch im nächsten Jahr wird es strukturierter. Ich bin nun darauf eingestellt und weiß, was erwartet wird.

Nun werde ich gleich noch eine Rezension schreiben und wünsche euch bis dahin einen wunderschönen Abend und gute Nacht.

 

Danke für das Lesen – doch mehr geworden, als gedacht. Aber das musste auch einmal erwähnt werden.

Eure Jeany

 

Wrap up October +bookchallenge 30+31

Hello!

Mein Lesemonat ist ziemlich überschaubar. Aber trotzdem hab ich gute Bücher gelesen.

I didn’t read much this month but I enjoyed the books really. Sorry, most of them just released in German.

  1. New York Diaries

Claire

Ally Taylor

Rezensionsexemplar

Meine vollständige Rezension

https://jeanyjanez.wordpress.com/2016/10/03/80-read-in-2016-%e2%9e%a1-new-york-diaries-1/

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/New-York-Diaries-Claire-Roman/dp/3426519399/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1477947705&sr=8-1&keywords=new+york+diaries

Taschenbuch: 9,99 Euro

Ebook: 9,99 Euro

Produktinformation

  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (4. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426519399
  • ISBN-13: 978-3426519394

Inhalt

Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat … bereit für alles, was jetzt kommt.

Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?

Biografie

Ally Taylor ist das Pseudonym der deutschen Autorin Anne Freytag.

Anne Freytag liebt Musik, Serien sowie die Vorstellung, durch ihre Geschichten tausend und mehr Leben führen zu können. Die ‘Make it Count’-Reihe ebenso wie die ‘New York Diaries’ schreibt sie im Wechsel mit Carrie Price (Adriana Popescu).
Bei den ‘New York Diaries’ handelt es sich um moderne Romantik-Komödien – Leserstimme: „… eine Kreuzung aus Ildiko von Kürthy Romanen, Disney und Sex and the City …“ -, die ‘Make it Count’-Romane sind im Bereich New Adult einzuordnen.

Freytag veröffentlicht Erwachsenen- und Jugendbücher; als Ally Taylor schreibt sie Liebesromane, die in den USA spielen und die sie selbst gerne als ‘Popcornkinoliteratur’ bezeichnet.

2. Harry Potter

und der Stein der Weisen

J.K. Rowling


Harry Potter and the philosopher’s stone

Vollständige Rezension/ Full Review (also in English)

https://jeanyjanez.wordpress.com/2016/10/11/81-read-in-2016-harry-potter-1/

Link zu Amazon:

https://www.amazon.de/Harry-Potter-Stein-Weisen-Rowling/dp/3551354014/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1477948394&sr=8-2&keywords=harry+potter+und+der+stein+der+weisen

Taschenbuch:

meins hat 5 Euro gekostet, Preis vom Link 8,95 Euro

EBook: 8,99 Euro

Auch für Kindle Unlimited (!)

Hörbuch: 24, 95 Euro

Gebunden: 15,99 Euro

Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Carlsen; Auflage: Limitierte Taschenbuchausgabe. (23. Januar 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551354014
  • ISBN-13: 978-3551354013
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 12 Jahre
  • Originaltitel:Harry Potter and the Philosopher’s Stone

Inhalt:

Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

Biografie

J.K. Rowlings Harry-Potter-Romane haben weltweit Rekorde gebrochen. Sie wurden in 79 Sprachen übersetzt, über 450 Millionen Mal verkauft, sind vielfach ausgezeichnet worden und haben auch im Kino Fans auf der ganzen Welt begeistert. Es gibt drei Begleitbände zur Serie, die J.K. Rowling für wohltätige Zwecke geschrieben hat: »Quidditch im Wandel der Zeiten«, »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« und »Die Märchen von Beedle dem Barden«.

J.K. Rowling hat außerdem das Drehbuch zu dem Film »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« verfasst sowie bei der Entwicklung des Theaterstücks »Harry Potter and the Cursed Child Parts One and Two«, das im Sommer 2016 in London Premiere feierte, mitgewirkt. 2012 gründete sie Pottermore, ein Online-Portal, auf dem Fans noch tiefer in ihre magische Welt eintauchen können.

J.K. Rowling erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den britischen Ritterorden Order of the British Empire und den Hans Christian Andersen Preis.

Link to the English version:

https://www.amazon.de/Harry-Potter-Philosophers-Stone-English-ebook/dp/B019PIOJYU/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1477949277&sr=1-1&keywords=Harry+Potter+and+the+Philosopher%27s+Stone

Paperback: 7,90 Euro

Hardcover: 11,99 Euro

Audio: 24,99 Euro

Ebook: 8,99 Euro

Kindle Unlimited

Productinformation

  • Taschenbuch: 331 Seiten
  • Verlag: Bloomsbury UK; Auflage: 01 (1. September 2014)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1408855658
  • ISBN-13: 978-1408855652
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 – 11 Jahre

About the book:

Harry Potter has never even heard of Hogwarts when the letters start dropping on the doormat at number four, Privet Drive. Addressed in green ink on yellowish parchment with a purple seal, they are swiftly confiscated by his grisly aunt and uncle. Then, on Harry’s eleventh birthday, a great beetle-eyed giant of a man called Rubeus Hagrid bursts in with some astonishing news: Harry Potter is a wizard, and he has a place at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry. An incredible adventure is about to begin! These new editions of the classic and internationally bestselling, multi-award-winning series feature instantly pick-up-able new jackets by Jonny Duddle, with huge child appeal, to bring Harry Potter to the next generation of readers. It’s time to PASS THE MAGIC ON …

3. 10 Tage in Vancouver

Jutie Getzler

gewonnen über Facebook

Vollständige Rezension

https://jeanyjanez.wordpress.com/2016/10/17/82-read-in-2016-10-tage-in-vancouver/

Link zu Amazon:

https://www.amazon.de/10-Tage-Vancouver-Jutie-Getzler-ebook/dp/B01ISWKCB8/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1477950105&sr=1-1&keywords=10+tage+in+vancouver

Ebook: 3,99 Euro

Taschenbuch: 12,99 Euro

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2241 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 582 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Bookshouse (20. Juli 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01ISWKCB8

Inhalt:

Ist es möglich, dass einem der Typ aus dem Fernseher dermaßen den Verstand raubt, dass man an nichts anderes mehr denken kann? Ja, ist es. Das muss Lara am eigenen Leib erfahren. Nach langem, erbitterten Kampf gegen die Gefühle für ihn, einem vollkommen fremden, weit entfernten Schauspieler, gibt sie ihren inneren Widerstand auf und beschließt, ihn in Vancouver, dem Drehort der Serie, zu suchen. In drei verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Ausgang erlebt sie Dinge, die sie sich in Düsseldorf nicht hätte träumen lassen. Wird es ihr gelingen, ihn in der Riesenmetropole Kanadas zu finden? Wird sie auf jemand anderen treffen? Oder wird sie mit demselben Liebeskummer heimfliegen, mit dem sie nach Vancouver kam?

Über den Autor

Ute Köhler erblickte 1966 das Licht der Welt, wuchs in Düsseldorf auf, zog nach Neuss um, und landete letztlich in Dormagen, wo sie mit ihrem Mann, drei Söhnen und einer Katze in einem kleinen Vorort, zwischen den Großstädten Köln und Düsseldorf, lebt. Neben dem Schreiben, was sie am meisten interessiert, arbeitet sie als Chemisch-technische Assistentin an der Uni Düsseldorf, und zumeist in den Abendstunden als Yoga & Pilates Trainerin, weswegen das Schreiben zu ihrem Leidwesen oft zu kurz kommt. Der BROT-JOB muss leider sein.

4. Anton hat kein Glück

Lars Vasa Johansson

Gewonnen über Lovelybooks für eine Leserunde

Vollständige Rezension

https://jeanyjanez.wordpress.com/2016/10/23/83-read-in-2016-anton-hat-kein-gluck/

Link zu Amazon

https://www.amazon.de/Anton-kein-Gl-ck-Lars-Johansson/dp/380520387X/ref=tmm_hrd_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1477950541&sr=1-1

Gebundene Ausgabe: 19,95 Euro

Ebook: 16,99 Euro

Hörbuch: 14,95 Euro

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Wunderlich; Auflage: 1 (21. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 380520387X
  • ISBN-13: 978-3805203876
  • Originaltitel:Den stora verklighetsflykten

Inhalt:

Holla, die Waldfee

Ein Anruf seiner Eltern und eine E-Mail vom Elektrodiscounter sind die einzigen Glückwünsche, die Anton zu seinem 45. Geburtstag erhält. Aber der grummelige Berufszauberer mag Menschen sowieso nicht besonders. Seit Jahren tingelt er mäßig erfolgreich mit seinen Auftritten von Altersheim zu Einkaufszentrum. An und für sich würde ihn all das gar nicht stören. Wäre da nicht sein Erzfeind Sebastian, der mit seiner spektakulären Zaubershow in ganz Schweden Erfolge feiert. Ausgerechnet mit Charlotta an seiner Seite, Antons Ex-Freundin.
Früher waren Anton und Sebastian befreundet und haben gemeinsam gezaubert, nun sieht Anton überall die riesigen Plakate, die Sebastians und Charlottas Tournee ankündigen und auf denen groß in silbernen Buchstaben Together in Magic Forever steht. Es liegt auf der Hand: Für Anton läuft es nicht gut. Im Grunde läuft es überhaupt nicht. Aber niemand ist besser darin als er, sich das Leben schönzureden. Bis er sich eines Nachts im Wald verirrt und ein seltsames Mädchen trifft. Danach scheint Anton plötzlich vom Pech verfolgt zu werden. Als ernsthafter Zauberer glaubt Anton natürlich nicht an Magie. Aber langsam dämmert ihm, dass er etwas an seinem Leben ändern muss…

Über den Autor

Lars Vasa Johansson, geboren 1966 in Stockholm, ist Drehbuchautor, Musiker und einer der gefragtesten script doctors in Schweden. Er war an diversen Film- und Fernsehproduktionen beteiligt und arbeitete außerdem als Schlagzeuger und Komponist. “Anton hat kein Glück” ist sein erster Roman.

5. Der Bastard, mein Herz und ich

Nancy Salchow

Als Testleserin erhalten

5-stars-300x300.jpg

Vollständige Rezension

https://jeanyjanez.wordpress.com/2016/10/29/84-read-in-2016-der-bastard-mein-herz-und-ich/

Link zu Amazon:

https://www.amazon.de/Bastard-mein-Herz-ich-ebook/dp/B01MFCQD2R/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1477950915&sr=1-1&keywords=der+bastard+mein+herz+und+ich

EBook: 0,99 Euro

Kindle Unlimited

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 862 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01MFCQD2R

Kurzbeschreibung

Jetzt zum Sonderpreis von 0,99 €
Zwei Romane in einem Band

Als Fotojournalistin Sina eine große Story über den erfolgreichen Hotelbesitzer Alwin machen soll, hat sie nur ein einziges Ziel: Den Auftrag so schnell wie möglich hinter sich zu bringen. Dass sie unfreiwillig mitbekommt, wie viele Frauengeschichten er zeitgleich zu laufen hat, bestätigt sie nur in ihrem Verdacht, dass sie es mit einem der schlimmsten Exemplare der Gattung Mistkerl zu tun hat.
Die Tatsache, dass sie ihn in stillen Momenten als einfühlsamen Mann kennenlernt, der anscheinend alles andere als ein unverschämter Frauenheld ist, versucht sie auszublenden.
Oder täuscht sie sich etwa in Alwin? Ist er möglicherweise doch nicht der Bastard, für den sie ihn hält? Und warum bekommt eine selbstbewusste Frau wie sie in Gegenwart eines Mistkerls wie ihm Herzklopfen?

Bonus im Buch: Der komplette Kurzroman „Memo von Meena“.
Oliver scheint am Ziel seiner Träume: Als Kolumnist eines großen People-Magazins hat er endlich den Job, den er sich immer gewünscht hat. Doch seine Begeisterung bekommt einen ersten Dämpfer, als er erfährt, dass er keine eigene Kolumne bekommt, sondern als Ghostwriter für die hochschwangere Kolumnistin Meena einspringen soll. Alles, was man ihm in die Hand drückt, ist ein Diktiergerät mit den Audionotizen seiner Vorgängerin und den Tipp: Schreib einfach genau wie sie!
Doch wie konstruiert man aus stundenlangen, konfus zusammengewürfelten Aufnahmen eine lesenswerte Kolumne? Und wie fasst man die vielen Worte einer Frau zusammen, die scheinbar alle Talente beherrscht außer der Fähigkeit, auf den Punkt zu kommen? Die Aufgabe, sich in die Gefühlswelt einer Frau zu versetzen, wird zur Mission – und schon bald ist die fremde Stimme auf dem Diktiergerät weit mehr als nur ein Job.

Biografie

Nancy Salchow arbeitet bereits seit ihrer Kindheit an eigenen Romanprojekten, wagte sich allerdings erst 2011 mit ihren Werken an die Öffentlichkeit und gewann direkt einen bundesweiten Literaturwettbewerb.
Seitdem hat sie sowohl mehrere E-Books und Taschenbücher im Verlag (Droemer Knaur) als auch im Self-Publishing veröffentlicht. Während sich ihre Verlagswerke in der Regel mit Familiengeheimnissen beschäftigen (“Kirschblütentage”, “Das Sonnenblumenhaus”), tobt sie sich im Self-Publishing vorrangig im Genre Liebesromane aus. Seitdem sie 2011 ihren ersten Top-10-Hit in den Kindle-Charts hatte, schreibt sie mit viel Herzblut immer wieder an neuen Büchern für ihre Leser, in denen ihre Titelheldinnen in der Regel leicht tollpatschig sind, dafür aber das Herz immer am rechten Fleck haben.
Voraussichtlich 2017 erscheint ihr erstes autobiografisches Taschenbuch bei HEYNE.

Die Autorin freut sich immer über regen Kontakt mit ihren Lesern auf http://www.facebook.com/nancysalchow oder http://www.nancysalchow.de, wo die Leser z.B. über einen kostenlosen Newsletter auf dem Laufenden gehalten werden.

Favourite

Harry Potter

.