Mordsdelikatessen -Eine Uhr ohne Zeiger

Hallo!

fb_img_1484133132513.jpg

 

Im Vorfeld konnte ich zwischen zwei Kurzgeschichten wählen und hab mich für “Eine Uhr ohne Zeiger” entschieden.

img_20170112_094616.jpg

Zunächst einmal: hier erfahrt ihr alles über die Blogtour: https://wordpress.com/read/feeds/39980598/posts/1294652146

Das sagte Björn während des Interviews im Februar 2016 erzählt:

‘Eine Uhr ohne Zeiger’ – Björn

Eine Uhr ohne Zeiger ist schon sehr speziell, wie bist du auf diese Idee gekommen?

Björn: „Lach, eine meiner liebsten Geschichten, die nicht viele Leser verstehen. Die Geschichte ist in einer Schreibwerkstatt entstanden. Die Aufgabe war: Stellt euch einen Verkäufer vor, der einen völlig unsinnigen und nutzlosen Gegenstand an den Mann bringen will. Dazu kommt ja noch mein Cartoon denken, was man an den Namen erkennen kann: Blaumeise und Katzenhoff.“

 

**

Es ist eine recht seltsame Geschichte, muss ich zugeben. Herr Blaumeise steht vor einem Café und beobachtet das rege Treiben um sich herum. Er ist nervös und ich glaube, er hat etwas Angst vor dem Schicksal. Während er näher zum Café geht und durch das Panoramafenster blickt, entdeckt er einen ebenfalls nervös wirkenden Mann, der immer wieder an seiner Zigarette zieht und auf seine Taschenuhr blickt. Er scheint auf jemanden zu warten. Das glaubt Herr Blaumeise aus dessen Geste heraus zulesen. Aber er scheint genau der Richtige zu sein, denn der Mann reibt seine Hände und geht in das Café hinein und direkt auf den Tisch von dem Fremden zu.

In diesem Abschnitt bekommt man das Gefühl, dass Herr Blaumeise unsicher ist. Er weiß, was er zu tun hat und verfolgt seine Mission. Aber er wirkt nervös.

Nun steht er also vor dem Mann, den er zuvor sehr gründlich beobachtet hatte und weiß, mit welchem Trick er dem Fremden sein Anliegen näher bringen kann.

Doch dieser ist gar nicht von dieser Störung begeistert. Herr Katzenhoff ist genervt und möchte sich nicht ablenken lassen. Schließlich wartet er auf jemanden.

Aber Blaumeise lässt sich nicht vertreiben und redet auf den stämmigen Mann ein. Er habe etwas, was Katzenhoff sicherlich gebrauchen könnte. Einen neuen Trend, den niemand ausschlagen sollte. Schon gar kein Mann von Welt. Blaumeise schmeichelt, der Katzenhoff bleibt standhaft – bis Blaumeise sein Ass aus dem Ärmel zieht: er spielt auf die Ehefrau aus.

Und schon hat er ihn am Haken. Denn Katzenhoff ist geplagt von einem schlechten Gewissen. Er hat ein Geheimnis, und wenn er seiner Frau ein Geschenk machen könnte, was vollkommen Neu und sehr speziell ist, dann würde er wohl davon kommen. Mit seiner Affäre.

Und obwohl er noch immer vor sich hin brummt, hat es Blaumeise schließlich geschafft und ihm die Uhr ohne Zeiger für wenig Geld verkauft.

Blaumeise steht schließlich auf und verlässt den Platz, aber noch nicht das Café. Denn eine Frau geht direkt auf Katzenhoff zu.

Blaumeise geht lachend hinaus in die winterliche Welt.

**

img_20170112_094616.jpg

Ich verrate mal nicht, was geschehen ist. Aber worum geht es genau in “Eine Uhr ohne Zeiger”?

Wer diese Uhr besitzt …

… hat selbst kaum mehr Zeit und muss sie so schnell wie möglich loswerden? Hängt eine Art Fluch an ihr?

Was hat sich Björn Sünder nur dabei gedacht?

In dieser Geschichte spürt man die Hektik ganz deutlich heraus. Selbst Blaumeise scheint keine Ausnahme zu sein. Schließlich wirkt er nervös und er weiß, viel Zeit bleibt ihm nicht um diesen Mann zu überzeugen. Seine Verabredung kann schließlich jeden Moment auftauchen. Er muss also schnell handeln.

**

Was aber wäre, wenn nur jene die Zeiger nicht sehen, dessen Zeit schon abgelaufen ist? Ob Blaumeise wohl deshalb gelacht hat? Weil die Uhr ohne Zeiger recht behalten hat?

**

 

Wer hat diese Geschicht gelesen und will selbst etwas dazu schreiben?

img_20170112_094726.jpg

 

https://wordpress.com/read/feeds/39980598/posts/1294652146

 

 

 

 

Blogtour – Mordsdelikatessen Geburtstagsfeier

Blogtour – Mordsdelikatessen Geburtstagsfeier

Hallo!


Heute bin ich dran mit der Blogtour der Geburtstagsfeier von Mordsdelikatessen.
Schon bevor das Buch veröffentlicht wurde, konnnte ich viele Geschichten vorher lesen und war eigentlich von Anfang an dabei, als die Kurzgeschichten sich schließlich zu einem Buch verwandelten. 

Es war eine spannende Reise und ich bin froh dabei sein zu dürfen. 

 Deshalb war es mir ein Anliegen, das komplette Buch zu kaufen. 

Meine Rezension dazu:

http://wp.me/p6VVbD-6D
Aber eines Tages kam mir ein Gedanke. Da ich mit beiden befreundet bin, hab ich ihnen vorgeschlagen ein Interview zu machen. Und es war ein sehr interessantes Gespräch. Zunächst führten wir es über WhatsApp, später per Email, um zum Abschluss noch einmal via WhatsApp die letzten Fragen zu klären. Fragen zu ihrer gemeinsamen Geschichte “Das Teehaus”. 
Interview

https://jeanyjanez.wordpress.com/2016/02/16/interview-mit-bianca-und-bjorn-mordsdelikatessen/

Hier geht es zur Facebook Gruppe von “Mordsdelikatessen-Geburtstagsparty”.

https://www.facebook.com/groups/1787971964825871/
Es gibt natürlich auch etwas zu gewinnen 😊
Eigentlich wollte ich euch an dieser Stelle auch etwas Vorlesen, aber aus gesundheitlichen Gründen geht das leider nicht.

Teilnahmebedingungen

Das Gewinnspiel startet am 06.01.2017 und endet am 15.01.2017 um 12 Uhr. 

Folgende Preise werden verlost: 1. Preis: ein Print „Mordsdelikatessen“ 2. Preis: eine Mordstasse 3. Preis: ein Schmucklesezeichen

Die Teilnahme erfolgt durch Kommentieren auf den Blogs. Jeder Teilnehmer kann pro Blogbeitrag einmal im Lostopf landen. Die Gewinner werden am 15.01.2017 ausgelost und auf den Blogs und auf Facebook bekanntgegeben.

Wer sich aktiv an der Facebook-Veranstaltung beteiligt, hat außerdem die Chance, eins von zwei Notizbüchern zu gewinnen.

Teilnehmen können Personen ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.

Die Preise werden nur innerhalb Deutschlands, nach Österreich oder in die Schweiz versendet. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich.

Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass die Adresse im Gewinnfall an die Autorin übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf. Alle Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels erhoben und verarbeitet. Sie werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.