#80 read in 2017 -> ‘Mein dunkles Herz’ von Jorge Galán

Collage 2017-09-23 21_30_54

“Mein dunkles Herz”

Jorge Galán

Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Penguin Verlag (14. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3328101004
  • ISBN-13: 978-3328101000
  • Originaltitel: La habitación al fondo de la casa

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal erhalten und somit ist es eine *gesponserte Produktplatzierung* 😉

***

Wenn ich ehrlich bin – und das bin ich immer – weiß ich nicht, was ich zu dem Buch sagen soll.

Magdalena erzählt ihrem Enkel von einem Familiengeheimnis, was ein Jahrhundert alt ist. Sie erzählt vom Großvater ihres Mannes, der Mann ohne Namen und wie er die Frau kennenlernt, die später ihren Mann zur Welt brachte. Dass die Frau allerdings noch ein Kind (16) war und er bereits ein alter Greis, sollte eigentlich mehr im Vordergrund stehen, denn das ist schon ziemlich seltsam. Zumal dieser Mann sein ganzes Leben keine Frau ‘in seinem Bett’ hatte.

Während sie das dritte Kind zeugen, stirbt er (Seite 1) und scheinbar sind die Kinder mit einer Art Fluch belegt, denn sie werden alle am selben Tag geboren und zwei von ihnen sterben mit 6 Jahren, genau an ihrem Geburtstag. Doch beim dritten Kind trifft die Frau Vorkehrungen und geht ins Kloster.

Vicente überlebt und wird zu einem Mann.

***

Doch nicht nur seine Geschichte ist geheimnisvoll, auch Magdalena scheint eine dunkle Gabe in sich zu tragen. Denn alles, was sie sich wünscht, wird wahr – aber leider nur die bösen Wünsche. …

***

So viel zum Inhalt.

Das Cover hat mir unglaublich gut gefallen, der Klappentext ebenso. Doch als ich angefangen habe zu lesen, wusste ich nicht mehr, warum ich es als Rezensionsexemplar angefragt hatte. Denn nach nur wenigen Seiten verlor ich die Lust und irgendwann hatte ich überhaupt keine Motivation mehr. Ich habe es abgebrochen und ein anderes gelesen.

Dann aber die letzten 100 Seiten durchgezogen.

Der Schreibstil ist nichts für mich, entweder war die Übersetzung trocken und langweilig oder señor Galán hat mich einfach nicht überzeugen können. Denn ja, ich fand die Geschichte nicht sonderlich spannend erzählt. Eher wie einen Aufsatz oder eine Erzählung.

Obwohl die Geschichte mysteriös sein soll, so konnte ich absolut nichts damit anfangen.

Schade eigentlich, denn ich hatte mir mehr davon erhofft.

Dieses Buch gehört zu meiner #AutumntbrChallenge Tabu Thema.

Bildergebnis für 2 sterne

Klappentext:

Im Hinterzimmer eines Hauses, das sich langsam mit den Schatten der Vergangenheit füllt, erzählt Magdalena ihrem Enkel die Geschichte ihrer Familie, die Geschichte eines Jahrhunderts. Sie erzählt von dem Fluch, der ihr Leben geprägt hat, und wie sie ihren Mann Vicente, der auf wundersame Weise gezeugt wurde, auf ebenso wundersame Weise kennenlernte. Es ist die Geschichte einer intensiven Liebe, die viele Jahre später an einer großen Tragödie zerbricht – einer Tragödie, die dafür sorgt, dass Magdalenas Enkel der Letzte einer Geschichte ist, die lange vor ihm begann, und dass es an ihm ist, sich aufzumachen, seine eigene Erzählung zu finden.

Advertisements

Neues Jahr, neue Lese Vorsätze 

Mein Mann hat mir ein Bücherregal geschenkt und provisorisch eingerichtet.

#pagesofjanuary17 

Vorsätze (Bücher)

🍀 Das Regal einräumen 😍

🍀 Sub abbauen

🍀 Mein Lesejournal pflegen

🍀 Angefangene Reihen endlich beenden

🍀 Ich werde weiterhin fleißig Rezensionen schreiben

🍀Leserunden, Challenges mitmachen und vor allem möchte ich mich noch mehr mit euch über Bücher unterhalten 😘🍀🐞

🍀 Meinen YouTube Chanel pflegen und auch Reviews über Bücher machen. 🍀 

Ich denke, das ist schon mal ein guter Anfang. 

Meine Mutter hat mir all ihre Sturm der Liebe und Tine Wittler Bücher mitgegeben und ich weiß nicht wieso 😮 

Heute Abend versuche ich schon mal mein Lesejahr Revue passieren zu lassen. Sind über 90 Bücher, ebooks und ein paar Audiobooks.