#108 read in 2017 -> “Wie ich Dank Shakespeare in Verona die Liebe fand” von Glenn Dixon

Hallo ihr Lieben,

zum Jahresende ist tatsächlich noch ein Highlight bei mir eingezogen und das nur, weil vorablesen.de es im Angebot hatte.

*Rezensionsexemplar*

Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch (8. März 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462051148
  • ISBN-13: 978-3462051148
  • Originaltitel:Juliet’s Answer

eBook: 4,99 Euro

Taschenbuch: 9,99 Euro

MP3 CD: 16,95 Euro

 

Werbung nach § 2 Nr 5 TMG

**

Wow.

Ich bin total begeistert von diesem Buch und konnte es nicht weglegen. Es ist eine Liebeserklärung, Offenbarung und irgendwas dazwischen.

Dieses Buch beruht auf einer wahren Geschichte, nämlich die des Autors selbst.

Glenn ist in seine beste Freundin verliebt und das seit vielen Jahren, doch sie erwidert es nicht.

Glenn ist Lehrer und er nimmt mit seiner Klasse “Romeo und Julia” von William Shakespeare durch und analysiert es bis ins Detail – und das so genial, dass ich jedes Mal eine Gänsehaut hatte.

In den Sommerferien reist Glenn nach Verona und schließt sich dort “Julias Sekretärinnen” an. Denn am berühmtesten Balkon der Welt gibt es einen Briefkasten und dort werfen viele Menschen ihre Sorgen niedergeschrieben auf Papier hinein. Glenn beginnt sie zu lesen und zu beantworten, wie viele andere in diesem Büro.

**

Ich bin ehrlich: ich weiß nicht, wie ich diese wundervolle Geschichte in Worte fassen soll. Was ich alles gelernt und herausgefunden habe, ist fantastisch. Viele Mythen gibt es um und über “Romeo und Julia” und einige werden dort aufgedeckt oder zumindest angegangen. Ich bin wirklich begeistert und überzeugt, dass dieses Buch die Liebe zu Shakespeare tatsächlich wiederspiegelt und nicht wie andere, sie niedermacht.

Wir wissen: Julia wird mit ihren jungen Jahren zur Ehe mit Prince gedrängt und sie möchte das auf keinen Fall. Sie würde lieber den Tod wählen, als … In dem Buch wird Romeo als ihr Rettungsanker gezeigt, als ihren Ausweg aus etwas, was sie nicht möchte.

In Glenns Klasse gibt es ein Mädchen, welches ein ähnliches Schicksal erwartet, wie Julia. och die Schule setzt sich für das Mädchen ein …

Auch toll ist, das Glenn mit seiner Klasse “Romeo und Julia” nicht nur durchgeht und list, sondern auch einzelne Szenen durchspielt und eben komplett durchleuchtet. So etwas hätte ich mir in der Schule auch gewünscht.

Ach ja, das Buch läuft anders, als man es annimmt und das hat mir wahnsinnig gut gefallen.

fünfsterne

Ich habe das Buch zwar als ebook erhalten, aber ich werde mir auch noch mal das Taschenbuch zulegen.

Klappentext:

‘Eine herzerwärmende Geschichte über Liebeskummer’ The Globe and Mail.
Glenn Dixon lebt als Highschool-Lehrer in Kanada und nimmt jedes Jahr in der Abschlussklasse ‘Romeo und Julia’ durch. Als er sich von Claire, seiner großen Liebe, betrogen sieht, verlässt er das Land und geht auf Reisen. Im italienischen Verona, vor dem berühmten Balkon, stößt er auf den Club der Julias: eine Gruppe von Frauen, die Tausende von Briefen beant-worten, die jedes Jahr dort ankommen. Er wird der erste Mann in der langen Geschichte des Clubs der Julias. Durch die Auseinandersetzung mit all den Geschichten und Fragen erkennt er, dass die Briefe Leben verändern können – auch sein eigenes …
Diese große wahre Geschichte hat Leser auf der ganzen Welt begeistert – sie ist eine Hommage an Shakespeare, Verona und die Kunst des Briefeschreibens.

Advertisements

#106 read in 2017 -> ‘Die Zwölfe’ von Astrid Pfister

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch das Buch ‘Die Zwölfe’ von Astrid Pfister vorstellen.

Werbung gemäß § 2 Nr 5 TMG

eBook: 6,99 Euro

Taschenbuch: 11,99 Euro (Buch gibt es auch in Großdruck)

Produktinformation

  • Taschenbuch: 135 Seiten
  • Verlag: AAVAA Verlag (1. Dezember 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3845925345
  • ISBN-13: 978-3845925349
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 16 Jahre

Danke für das Rezensionsexemplar.

Ich hab das Buch recht schnell gelesen, da es sehr witzig geschrieben ist. Es ist nicht meine erste Geschichte von Astrid Pfister, aber ich glaube, diese ist die erste, die mich richtig zum Schmunzeln gebracht hat.

Der Teenager, Annie, hat so überhaupt kein Bock auf Weihnachten und bangt jedes Jahr aufs Neue dieser Zeit entgegen, da ihre Eltern das alles total ausleben und lieben. Haus schmücken, Plätzchen backen, Lieder singen und hören, Weihnachtsfilme gucken, … Sie verlangen sogar von ihrer Tochter einen Wunschzettel zu schreiben – als Teenager. Irgendwann hat Annie so die Nase voll von allem, da auch ihr Freund plötzlich mit ihr Schluss macht und sie Streit mit ihrer besten Freundin hatte, dass sie auf ihrem Wunschzettel schreibt: ‘Ich wünsche mir, dass es kein Weihnachten mehr gibt’ (nicht ganz wörtlich zitiert, aber grob gesagt).

Ihr Wunsch geht in Erfüllung und niemand weiß mehr, was Weihnachten ist.

***

Diese Vorstellung ist schrecklich. Ich liebe Weihnachten und konnte mich richtig in die Situation hinein fühlen. Mir geht es nicht um die Geschenke, die ich (eventuell) erhalte, sondern darum, anderen eine Freude zu machen und das total überraschend. Sich Gedanken über Geschenke machen, planen und vorbereiten. Meine Wohnung ist zwar nicht so stark geschmückt, aber es ist trotzdem weihnachtlich. Zu lesen, dass all das plötzlich nicht mehr da sein soll und sich niemand an Weihnachten überhaupt erinnert, ist für mich eine richtig schlimme Vorstellung – auch dass der Weihnachtsmann das durchzieht, weil sich EIN Mädchen das gewünscht hat. Als Teenager wünscht man sich doch sehr viel und meint es nicht einmal so, … Die Vorstellung, der Weihnachtsmann könnte andere – krassere Wünsche für voll nehmen, ist schon erschreckend.

Was ich richtig toll an der Geschichte gefunden habe, ist die Beschreibung vom Nordpol, vom Weihnachtsmann und dessen Frau und all dem drumherum.

Es ist schön und emotional zu lesen, dass nicht jedes Kind froh und munter an Weihnachten denkt und Armut eben immer noch ein großes Thema ist.

Zum Titel des Buch: Trupp ist die Zwölfe und der ist mega cool.

Es ist eine schöne Weihnachtsgeschichte, die an Charles Dickens erinnert und ich finde, sie passt perfekt hinein. Deshalb hab ich das Buch eingeschoben, damit ich es noch vor Weihnachten zeigen kann.

Leider finde ich den eBook Preis etwas arg hoch, wenn man bedenkt, dass das Taschenbuch eigentlich nur 135 Seiten hat (Großdruck 199), aber das bestimmt der Verlag und dafür kann die Autorin ja nichts.

4,5

Klappentext:

Was würde passieren, wenn es Weihnachten plötzlich nicht mehr gäbe? Annie, die einen grauenvollen Tag durchlebt, ist von der Weihnachtseuphorie ihrer Mutter so genervt, dass sie kurzerhand auf ihren Wunschzettel schreibt, dass sie Weihnachten abschaffen möchte. Als sie am Weihnachtsmorgen aufwacht und normal zur Schule soll, glaubt sie zuerst an einen Komplott ihrer Eltern, doch als die Zwölfe Tupps auftaucht und ihr mitteilt, dass es nun in ihren Händen liegt, ob Weihnachten aus dem Gedächtnis aller Menschen gestrichen wird, beginnt für sie eine aufregende Reise zum Nordpol.

 

 

#101 read in 2017 -> ‘Hexengesicht’ von Heike Schultz

img_20171128_105032-706796490.jpg

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (15. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862651819
  • ISBN-13: 978-3862651818
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 16 Jahre

eBook: 9,99 Euro

Hardcover: ab 3,50 Euro gebraucht

***

Ich hab dieses Buch im Kik für 1 Euro gefunden.

***

Tamara und Josephine müssen sich auf einer Klassenfahrt ein Zimmer teilen, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein können. Denn Josephine ist ein beliebtes Mädchen, welches viel auf ihr Aussehen macht, während Tamara sich mit Hexen und Kräuter auskennt und sie macht sich nicht so viele Gedanken um ihr Äußeres.  Kurz: sie haben nichts gemeinsam und doch werden sie im Laufe des Aufenthaltes mehr Zeit miteinander verbringen als im gesamtes Schuljahr.

***

Tamara und Josephine sind zufällig zur selben in der Kirchen und betrachten ein Bild, welches sich aber plötzlich bewegt. Auf diesem Porträt ist ein Mädchen abgebildet, welches ein hübsches und ein eher verstelltes Gesicht hat.

Etwas später bekommt Tamara eine Vision von dem Mädchen auf dem Bild und sie erfährt, dass es sich um Frederike handelt und sie als Hexe angeklagt worden ist.

Zusammen mit Josephine begibt sie sich nun auf die Suche und versucht hinter all dem zu kommen.

***

Das Buch ist wirklich sehr spannend erzählt, hier und da nicht ganz so logisch, aber trotzdem hab ich es sehr schnell gelesen. Am schönsten ist das Ende.

Ich hab das Buch im Rahmen der #autumntbrchallenge gelesen: Zeitreise – es ist nicht ganz Zeitreise, aber Tamara schlüpft durch ihre Visionen in den Körper von Frederike und deshalb finde ich es schon relativ nahe an Zeitreise dran.

4sterne

Klappentext:

So hat sich Josephine die Klassenfahrt nicht vorgestellt. Nicht nur, dass sie sich mit der Esoterikerin Tamara ein Zimmer teilen muss, auch das Kaff, in das sie die Reise geführt hat, ist total öde. Wer will es ihr da verübeln, dass sie sich während einer Besichtigungstour lieber verdrückt? Auch Tamara treibt etwas dazu, sich während des Rundganges abzusetzen.
Seltsamerweise begegnen sich die beiden Mädchen vor einem Gemälde in einer kleinen Kirche. Fasziniert betrachten sie das geheimnisvolle Bild  – bis ihnen die Porträtierte plötzlich den Blick zuwendet.
Josephine tut das Ereignis als Sinnestäuschung ab. Doch Tamara lässt sich nicht so leicht beruhigen. Schon gar nicht, als sie erfährt, dass die unheimliche Frau vor Hunderten von Jahren als Hexe angeklagt und gefoltert wurde. Was will sie nur von den beiden Mädchen?
Gemeinsam beschließen Tamara und Josephine, der Sache nachzugehen. Doch als sie die Kirche erneut aufsuchen, ist das magische Gemälde verschwunden. Dafür dringt nun ein Wimmern durch das Gemäuer …

#100 (yay, 100) read in 2017 -> ‘Feuer & Glas – der Pakt’ von Brigitte Riebe

#100 (yay, 100) read in 2017 -> ‘Feuer & Glas – der Pakt’ von Brigitte Riebe

img_20171128_105042-682182672.jpgimg_20171128_105050-1989472178.jpg

Ich hab tatsächlich meine 100. Rezension für dieses Jahr fertig bekommen. 🙂

‘Feuer und Glas – der Pakt’

Brigitte Riebe

 

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (21. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453267389
  • ISBN-13: 978-3453267381
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Gebunden ab 1,86 Euro

eBook: 13,99 Euro

 

***

Venedig im 16. Jahrhundert mag vielleicht unabhängig sein, aber trotzdem sind die Zeiten rau und zäh. Wasser und Feuer bekämpfen sich, aber Venedig muss sich auch gegen andere stark behaupten. Denn diese Wasserstadt kämpft ums Überleben.

***

Milla lebt mit ihrer Mutter bei ihrer Tante, da ihr Vater fünf Jahre zuvor verschwunden ist. Er soll ein Verräter sein, doch niemand kann es mit Sicherheit sagen.

Als Milla eines Tages auf die Rückkehr von Schiffen wartet, in der Hoffnung der Vater wäre mit dabei, lernt sie Luca kennen. Doch nicht nur ihn begegnet sie, auch einen jungen Mann, der sie seitdem immer wieder ‘besucht’ und für jemanden arbeitet, den im Grunde fast ganz Venedig fürchten.

***

Mir hat dieses Buch so gut gefallen, dass ich direkt den zweiten Teil haben wollte, aber so leicht ist es gar nicht, ihn zu finden, was schade ist, denn das Ende hat mich neugierig zurückgelassen.

***

Wasser und Feuer bekämpfen sich und Freundschaften zwischen ihnen sind irgendwie nicht gerne gesehen.

Luca stammt von den Wasserleuten und Milla vom Feuer ab, was es nicht gerade einfach macht, sich gegenseitig zu vertrauen, denn sie beide haben Geheimnisse, die vieles sehr viel schwerer macht und doch ist es sehr wichtig.

***

bff1c-4sterne

Ich hab das Buch im Rahmen meiner #atumntbrchallenge gelesen: geschenktes Buch

Klappentext:

Venedig im Jahr 1509: Ein machtvolles Glasartefakt und die letzte Erinnerung an einen verschwundenen Vater … Eine uralte Fehde zweier verfeindeter Völker … Und ein Mädchen, das nicht ahnt, dass es den Schlüssel zur Rettung Venedigs in seinen Händen hält …

Für die sechzehnjährige Milla scheint die Zeit stehen zu bleiben, als sie an einem heißen Frühlingstag dem jungen Gondoliere Luca begegnet. Wie ein Aristokrat aus einer anderen Zeit gleitet er, gemeinsam mit einer Katze, auf einer blauen Gondel durch einen stillen Kanal. Milla ist verzaubert und kann den jungen Mann nicht vergessen. Als kurze Zeit später dieselbe geheimnisvolle Katze im kleinen Lokal ihrer Mutter und Tante auftaucht, folgt sie ihr durch die Gassen Venedigs. Sie gelangen zu einem reichen Stadthaus – und Milla sieht Luca wieder. Er ist jedoch nicht allein, und plötzlich wird Milla in den Strudel dunkler Vorkommnisse um das Ende der mächtigen Lagunenstadt gezogen. Stammt sie wirklich von den Feuerleuten ab, die seit jeher gemeinsam mit den Wasserleuten Venedig beschützen? Was empfindet Luca, einer der Wasserleute, wirklich für sie? Und hat all das mit dem Verschwinden ihres Vaters zu tun? Zwischen Liebe und Zweifel hin- und hergerissen, kann Milla niemandem vertrauen – außer einer Katze und ihrem Gespür für die Wahrheit …

#99 books in 2017 -> ‘Seiltanz zwischen den Welten’ von Hanna Siebern

img_20171128_105130-803577454.jpg

‘Seilztanz zwischen den Welten’

Hanna Siebern

  • Taschenbuch: 424 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (7. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3744852210
  • ISBN-13: 978-3744852210
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

eBook: Kindle Unlimited oder für 2,99 Euro

Taschenbuch: 12,99 Euro

Hardcover: 23,99 Euro

***

Ein sehr schönes Buch über und mit einem Zirkus, Geheimnissen und mysteriösen Erscheinungen.

Rina lebt schon immer im Zirkus, aber sie tritt seit Jahren nicht mehr auf, da eines Tages etwas geschehen ist, was sie nicht mehr losgelassen hat.

Als sie aber nach Dublin, Irland, kommen, verändert sich für Rina plötzlich sehr viel. Sie sieht Personen, die sie eigentlich nicht sehen sollte (die niemand sieht) und gerät dadurch in Lebensgefahr. Auch ihr kleiner Bruder, ein Wolfskind, kommt wegen seiner Einzigartigkeit in die Fänge von Jemanden, der es nicht gerade gut mit ihm meint.

***

Diese Geschichte hat mich sehr fasziniert, denn die Charaktere sind sehr interessant beschrieben und gut durchdacht. Besonders Ewan fand ich spannend, da er nicht aus unserer Zeit zu stammen scheint, sondern von Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Geheimnisse und Begebenheiten mit diesem jungen Mann haben mich dazu gebracht, dass ich dieses eBook nicht aus der Hand legen konnte. Ich musste wissen, was alles passiert.

Für mich eine sehr gelungene und vielseitig aufgebaute Story, die mich sehr in den Bann gezogen hat. Diese 423 Seiten habe ich schnell verschlungen und mich einfach nur durch die Magie des Ganzen verzaubern lassen.

Die Dramatik in diesem Fantasy Roman hat mich überrascht und mit auf eine Reise genommen, die ich gerne gelesen habe.

‘Seiltanz zwischen den Welten’ von Hanna Siebern ist definitiv eine ganz besondere Geschichte.

4,5

Klappentext:

Rina ist eigentlich eine ganz normale Siebzehnjährige.
Wären da nur nicht, ihre total verrückte Zirkusfamilie, ihr spuckendes Lama und die Tatsache, dass sie im Sommer selten länger als ein paar Tage an einem Ort lebt.
In Dublin begegnet sie jedoch einem Mann, der sogar in ihren Augen absolut außergewöhnlich ist: Ewan. Der junge Fremde benimmt sich wie ein Gentleman aus längst vergangener Zeit und fasziniert Rina von der ersten Sekunde an. Allerdings beginnen sich die rätselhaften Ereignisse in seinem Umfeld bald zu häufen, und als Rina dann auch noch von Albträumen geplagt wird, gerät ihr Leben vollends aus den Fugen.
Wer ist Ewan? Und wie kann es sein, dass ihn außer ihr noch nie jemand zu Gesicht bekommen hat?

Achtung! Seiltanz zwischen den Welten ist 2014 bereits unter dem Namen “Zirkusmagie” beim Impress-Verlag erschienen. Es wurde neu lektoriert, korrigiert und modifiziert. Ich wünsche viel Vergnügen beim Lesen.,

#98 read in 2017 -> ‘Sternenwärts’ von Jenna Strack

#98 read in 2017 -> ‘Sternenwärts’ von Jenna Strack

photo_15118628276811018526612.png

Ich habe Jenna auf der Frankfurter Buchmesse zufällig getroffen und sie hatte mir dieses wundervolle Goodiebag gegeben. collage 2017-10-14 21_55_13-659437114..jpg

Neugierig bin ich geworden nachdem ich mir alles angeschaut hatte und obwohl ich Jenna bereits via Instagram kenne, so wusste ich nicht, wie wundervoll sie schreibt. Mein erstes Werk von ihr: ‘Sternwärts’ hab ich binnen weniger Stunden durchgelesen und bin zum einen sehr überrascht, zu tiefst berührt und zum anderen sehr erstaunt darüber, wie herzlich und tiefgründig sie dieses sehr schwere Thema in 120 Seiten verpacken konnte.

Anh ist vor drei Jahren, mit gerade mal 17 Jahren, nach langer Krankheit gestorben. Aber statt ins sogenannte ‘Licht’ zu gehen, ist sie weiterhin auf der Erde unterwegs und hilft Menschen, die kurz davor stehen sich umzubringen.

Ihr seht, das Thema ist nicht einfach, aber gerade deshalb hat Jenna hier etwas einzigartiges erschaffen. Sie hat mich zum nachdenken gebracht und mich von Anh verzaubern lassen. Denn obwohl sie es wahnsinnig schwer zu Lebzeiten hatte, ist sie trotzdem voller Zuversicht und ‘Energie’. Niemand nimmt sie wahr und niemand registriert sie. Aber sie schafft es irgendwie zu ihnen durchzudringen. Bis sie Jona begegnet …

Jonas Gedanken zu lesen … puh, das war nicht einfach.

***

Ein wirklich tolles Buch, was mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Es geht zwar um Depression, aber es wird nicht so trocken erzählt und nicht mitleidig berichtet. Anh ist ein interessanter Charakter und auch Jona hat mich sehr neugierig gemacht.

Anh ist ein Schutzengel, aber ob sie es wirklich immer rechtzeitig schafft, bleibt abzuwarten.

Bildergebnis für fünf sterne

  • Taschenbuch: 130 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (6. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1973859327
  • ISBN-13: 978-1973859321

eBook: 1,99 Euro

Taschenbuch: 7,99 Euro

Klappentext:

“Mein Name ist Anh. Ich bin siebzehn plus drei Jahre alt und habe in meiner holprigen Zeit auf dieser Welt schon so einiges erlebt. Ich dachte, danach würde Ruhe einkehren. Ich habe wirklich lange gekämpft und mich darauf gefreut, endlich mal abschalten zu können.
Tja. Leider wird daraus nichts. Ehrlich gesagt, habe ich mich noch nie so gestresst gefühlt wie in diesem Moment.”

Laut der auf ihren Namen ausgestellten Sterbeurkunde müsste die siebzehnjährige Anh tot sein – stattdessen spielt sie seit drei Jahren Schutzengel für Menschen, die so verzweifelt sind, dass sie ihrem Leben ein Ende setzen wollen. Dieser Job ist ganz schön anstrengend, vor allem, wenn einen niemand sehen oder hören kann. Doch dann trifft Anh auf Jona, der ihre Geschichte umschreibt …

#97 read in 2017 – ‘Achtung … fertig … ELIAS von Marie Birken

Hallo ihr Lieben!

Photo_1511604891241.png

Heute stelle ich euch Teil drei der ‘Achtung … fertig’ Reihe vor.

‘Achtung … fertig … Elias’

von Marie Birken

  • Taschenbuch: 688 Seiten
  • Verlag: epubli; Auflage: 1 (16. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3745003152
  • ISBN-13: 978-3745003154

eBook: 3,99 Euro

Taschenbuch: 15,99 Euro

  • ich hab beides: eBook selbst gekauft, Taschenbuch von Marie bekommen.

Rückblick:

In ‘Achtung … fertig … verliebt’ lernt man Alexandra kennen, die gerade auf ein Internat gekommen ist und dort Elias kennen lernt. Es ist ein Jugendbuch und Marie erzählt (ausführlich) über das, was man zum ersten Mal als Teenager erlebt: verliebsein, Sex, Liebe und alles, was dazu gehört. Sie beschreibt sogar, wie man das Küssen lernt.

Im zweiten Teil ‘Achtung … fertig … Liebe’ geht es ums Erwachsensein. Der Alltag in der Familie, die Sorgen und Ängste. Elias wird hier erst etwas später dazustoßen, denn es ist nicht alles rosig, nachdem das Leben im Internat vorbei ist.

Nun habe ich den dritten Teil gelesen und bin wirklich überrascht.

Während die ersten zwei Bücher aus der Sicht von Alex erzählt ist, so verfolgen wir hier ELIAS auf seinem Weg zum Erwachsen werden und lernen, warum er so ist, wie er ist. Bei ihm hat das Wort ‘NEIN’ einen hohen Stellenwert – denn NEIN heißt NEIN und nicht … äh, vielleicht oder ja. Und hier hat Elias mein Herz erobert. Denn diese Einstellung ist toll und zeigt, wie viel Respekt der vor der Meinung der Frauen hat – zumindest in diesem Fall. Denn Elias geht eigentlich mit seinen Freundinnen nicht so nett um, wie man es sich vorstellt – bis er Alexandra begegnet und mit ihr verändert sich sein Verhalten total.

Doch hat er seine Lasten und einige Geheimnisse, die ihm oft im Weg stehen.

Es ist so toll so viel nur von Elias gelesen zu haben – ohne Alexandra. Anfänglich hatte ich Angst, dass Marie eventuell alles von 1+2 nimmt und es einfach nur aus seiner Sicht erzählt. Doch so ist es nicht, denn auch im Internat ist Alex nicht immer dabei und als die Zeit dort vorbei ist, hören wir recht lange nichts von ihr.

Aber wir lernen Hanna kennen und auch lieben, denn sie ist eine wirklich super Freundin für Elias.

Dieses Buch hat viele unfassbar emotionale Szenen, die mich aus der Bahn geworfen haben und ich immer wieder weinen musste. Aber es gibt auch super süße Kapitel und Abschnitte, die das Herz zum schmelzen bringen. Da es aus der Sicht eines Mannes erzählt wird, liest man den Sex etwas detaillierter und da es wirklich oft war, hat mich das doch gestört.

aseyfriededit GIF

Die Anspielungen auf Harry Styles fand ich auch in diesem Buch sehr lustig.

one direction GIF

Okay, Spaß beiseite.

Marie hat hier etwas sehr tolles geschafft, was wirklich selten und schwierig umzusetzen ist. Sie hat die Timeline erhalten, die sie in Teil 1 + 2 erschaffen hat und zusätzlich noch viele Elemente eingefügt, die sehr überrascht haben. Personen, die man sonst nicht getroffen oder Geheimnisse, über die man nie etwas erfährt hätte.

4,5