200 years Jane Austen

200 years Jane Austen

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Hello my friends,

okay, this isn’t the truth, it’s not 200 years of Jane Austen but on this day in 1817 she died and we lost a special author but she gave us so much more. She gave us Mr Darcy 😉

During the last few days I’ve made some videos – in both: German and English. It was an intensive time for me just to talk about this beautiful lady.

In this video I talk about the movies I have and watched.

Some are great and awesome, others aren’t.

As a fan I do have some merchandises.

Jane Austen as a Vampire? What? Really?

Okay, in this video I’m speaking about book about Jane and of cause I give some reviews.

‘Being Elizabeth Bennet’ is a really funny book.

But what about the Zombie version of ‘Pride and Prejudice’? There are so many versions and sequels of Mr Darcy, Pride and Prejudice and some relatives.

Actually I would love to read a Mr Bingley book one day.

The Books! Of cause I have to speak about the novels! But did you know that Jane Austen gave most of her stories working titles?

The fragments?

Jane Austen changed my life and maybe she kind of saved it. Because I fell in love with her stories but it’s not just that. I love that she created so many different characters. They are so deep and filled with love and power.

Bildergebnis für jane Austen quote

Jane Austen (December, 16th 1775 – July 18th 1817) will never ever leave us really. She will always be a part of our lifes. She wouldn’t never ever expected this but it is the truth: she’ll stay in our hearts forever.

200 Jahre Jane Austen

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Hallo ihr Lieben!

In den letzten Tagen hab ich mich sehr intensiv mit Jane Austen beschäftigt – möglicherweise etwas zu sehr, aber es hat mir unfassbar viel Spaß gemacht und ich habe festgestellt, dass ich enorm viele Videos mit ihr füllen kann.

Für mich war es ein Muss, mich über diese wundervolle Autorin zu äußern, die nie erfahren wird, welchen Stellenwert ihre Geschichten heute einnehmen. Sie hätte nie geahnt, dass 200 Jahre nach ihrem Tod, ihre Bücher rezensiert, besprochen, verfilmt, gelobt (gehasst) werden. Das man sich in sie verliebt und ihre Männer einfach nur anschmachten möchte.

In meinem Video habe ich über die Filme gesprochen. Ganz so viele habe ich nicht, aber es ist in Ordnung.

  

Es sind einige sehr schöne Verfilmungen dabei, manche kann man allerdings auch vergessen.

In diesem Video spreche ich über ‘Stolz und Vorurteil’ und stelle euch vier verschiedene deutsche Ausgaben vor. Vergleiche den Anfang und erzähl noch etwas mehr darüber.

 

Als Jane Austen Fan habe ich natürlich auch Fanartikel. So viele sind es nicht, aber sehr schöne, die ich teilweise aus England erhalten habe.

Vom Bloggerportal habe ich eine neue Ausgabe von “Verstand und Gefühl” erhalten, welches mit einem anderen Titel im Manesse Verlang erschienen ist.

Es gibt sehr viele Bücher über Jane Austen und ich stelle in diesem Video einige vor, die ich habe.

Jane Austen als Vampir?

Selbstverständlich gibt es noch ein Video über ‘Stolz und Vorurteil’, aber hier spreche ich über Bücher, die etwas damit zu tun haben. Durch das Buch inspiriert worden sind oder ein Autor die Geschichte weitererzählt oder aus einer anderen Sicht darstellt hat.

In meinem letzten Video rede ich schließlich über die Bücher dieser einmaligen Autorin und wie ich überhaupt dazu gekommen bin.

Welche Heroine mag ich gar nicht und für welchen Helden schlägt wohl am meisten mein Herz?

Bildergebnis für you've got mail gif Bildergebnis für you've got mail gif (Ich finde, Tom Hanks sieht sehr gut mit dem Buch aus) Männer können definitiv Jane Austen lesen, denn wir Frauen finden so etwas immer sehr faszinierend.

Schaut euch mal die Ausgabe an, die Mr Fox (Hanks) liest: es ist die von der 1995er Mini-Serie mit Colin Firth und Jennifer Ehle 😉

Bildergebnis für jane Austen

Jane Austen (16. Dezember 1775 – 18. Juli 1817) war eine außergewöhnliche Frau, die ihren Weg gegangen ist und sich nicht hat unterkriegen lassen. Sie hat ihre Liebe aufgeben müssen, da sie sich dem Schreiben hingegeben hat und das bis zu ihrem Lebensende.

Ich bin froh, sie kennengelernt zu haben und obwohl ich relativ spät zu ihr gestoßen bin (ich war Anfang 20), hab ich dieses Gefühl beim Lesen so noch nicht gespürt.

Zum ersten Mal hatte ich das, als ich ‘Romeo und Julia’ von William Shakespeare mit elf Jahren gelesen habe. Auch bei ‘Stolz und Vorurteil’ blühte ich richtig auf und mittlerweile ist es ein Wohlfühlbuch und ich greife immer wieder darauf zurück.

Wenn es mir nicht gut geht, dann brauch ich eine Dosis Mr Darcy.

Für mich ist dieser Charakter einmalig. Jane Austen hat einen Protagonisten erschaffen, den man einfach toll finden muss – sexy und heiß und ja, es tut mir leid das zu sagen. Aber so ist es nun mal. ‘Stolz und Vorurteil’ ist ein sehr vielseitiges Buch, mit unterschiedlichen Charakteren.

Denn Jane Austen hat etwas geschafft, was nur wenige erreichen:

Nach 200 Jahren ist sie immer noch in unseren Herzen, unseren Gedanken und bleibt unsterblich mit ihren Geschichten in unseren Erinnerungen. Entweder man mag sie, oder nicht. Aber ich für meinen Teil, kann mir mein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.

#35 (English review) read in 2017 – Captivated by Youth and Beauty: Mr Bennets Story

IMG_20170428_083846

https://www.goodreads.com/author/show/7043471.Noe

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 691 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 171 Seiten
  • Verlag: Noe and Cindy; Auflage: 2 (5. März 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B06XFPYZ36

Kindle edition: 5,47 Euro

How does a man like Mr Bennet could married a woman like Mrs Bennet (Miss Gardener)?

Everything you ever wanted to know will be answered in this book. You get to know Mr Bennet so much better and will learn why Mrs Bennet is just like the woman we know from Pride and Prejudice.

It’s all about their get-to-know-phase which wasn’t always so clear and easy.

I actually don’t want to talk too much about it because the end is mostly well known apart of two things.

This is a wonderful and lovely, heartbreaking and sweet book.

Noe and Cindy created something really special. They made their own Jane Austen universe with their five related ‘Pride and Prejudice’ books.

Every time I read a new book by them I feel the love inside.

The love for the story about Elizabeth Bennet and Mr Darcy is so warm and huge. I believe that they read it like hundreds of time just to be in it and not forget one detail.

It’s unique that they created something which is so wonderful and special totally new. In different views.

wp-1489830803575.jpg

IMG_20170429_213640

IMG_20170429_213629

My very first book by them was

IMG_20170428_083903

Review:

https://www.goodreads.com/review/show/1236632034?book_show_action=false&from_review_page=1

IMG_20170428_084002

https://www.goodreads.com/review/show/1249154535?book_show_action=false&from_review_page=1

IMG_20170428_083916

https://www.goodreads.com/review/show/1294633232?book_show_action=false&from_review_page=1

IMG_20170428_083938

https://www.goodreads.com/review/show/1280219308?book_show_action=false&from_review_page=1

https://www.instagram.com/noes_expressions/

https://www.instagram.com/noeandcindy/

#89 books in 2016 -> Mr Darcys Diary

First in German, English below.

🇩🇪Hallo ihr Lieben!

Mr Darcys Diary

Amanda Grange

Dieses Buch ist einfach wundervoll.

Mein absolutes Lieblingsbuch ist “Stolz und Vorurteil” von Jane Austen. Ich lese es einmal im Jahr und hab sogar die Hörbuch-Version – gesprochen von Rosamund Pike (Jane Bennet aus der 2005er Version) – die ich ebenfalls schon zweimal gehört habe (ich hab sie mir dieses Jahr zugelegt).

Für mich ist es eine der schönsten Liebesgeschichten überhaupt und ich habe dementsprechend auch einige Adaptionen gelesen. Auf meinem Kindle befinden sich ein paar, unter anderem auch eine, in der Mr Darcy ein Werwolf ist – hab ich aber noch nicht gelesen. Auch habe ich die Zombie-Version und Lizzy Bennets Diary gelesen.

https://www.amazon.de/Noe/e/B0084H5290/ref=ntt_dp_epwbk_0

Noe and Cindy Villarreal sind ein gutes Beispiel dafür. Sie schreiben über Mr Darcy, Mary Bennet und so weit ich weiß auch bald über Mr Bingley. Sie haben noch ein paar andere Geschichten, ebenfalls adaptionen. Lesenswert!

 Zurück zu Mr Darcy Diary.

Das Buch ist interessant. Ich liebe diese Art mit dem Tagebuch sehr. Die Gedanken von Fitzwilliam Darcy zu lesen, zu wissen, was er denkt und wie sehr er sich gegen seine Gefühle wehrt, ist grandios. Ich mag seine Sicht der Dinge, auch wenn er anfänglich sehr grampy ist. Ein stolzer Mann, der sich selbst hervorheben möchte. Und doch steckt hinter seinem Wesen etwas zerbrechliches. Er beschützt die, die er liebt und verurteilt alles, was ihm fremd ist. 

Dieser Mann durchlebt eine Achterbahn der besonderen Art. Er weigert sich auf sein Herz zu hören und doch ist es sein Herz welches ihm den richtigen Weg zeigt. Ein Mann wie er begegnet man selten. 

Doch nicht nur Mr Darcy wird durchleuchtet. Er analysiert auch seine Mitmenschen sehr genau. Er scheint distanziert, aber er registriert alles. Jedes noch so kleine Detail. Und er vergisst nicht. Mr Darcy schreibt über die Bennets, Gardeners, Bingleys, seine Tante und Cousine, Cousin. Wickham. Und besonders Georgiana. Seine Schwester beschützt er. Er gibt alles für sie und noch viel mehr. 

Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber ich lasse es. Das Buch ist ein Juwel. 

Der Schreibstil ist wirklich schön. 

Wenn Jane Austen aus der Sicht von Darcy geschrieben hätte, dann wäre es dieses Buch oder es wäre ähnlich. 

Es ist schwierig an Jane Austen heranzukommen, aber manche sind verdammt nahe dran und das macht es mir wirklich einfach. 

🇬🇧

Mr Darcys Diary 

Amanda Grange

 I really love this book!

My favourite book is “Pride and Prejudice” by Miss Jane Austen. I am so fond of it that I actually dream about the story. I read it every year and got the audible version this year too. Spoken by Rosamund Pike – Jane Bennet from 2005. 

There are lots of adaptions. A werewolf version, with Zombies and Lizzy Bennet’s Diary. 

And the books written by Noe and Cindy Villareal. 

https://www.amazon.de/Noe/e/B0084H5290/ref=ntt_dp_epwbk_0
I read two short stories and two books from them and I really loved these writings. They are all dedicated to “Pride and Prejudice” and Jane Austen. 

But let’s go back to Me Darcys Diary. 

It is such a wonderful book. Totally interesting. I love Darcys view and his thoughts. He is such a proud man but with a heart full of love. He would do everything for the ones he loves. 

One example: He hates Me Wickham but he organise his wedding because of the reputation of Lydia Bennet. Why? Because he protects Elizabeth Bennet. Even she dumped him. Who would do this for a woman who told him how rude he is? 

He is a brilliant man and I’m so thankful that Amanda Grange didn’t let him look like a monster. I read several books dedicated to P&P and some just tell me that Mr Darcy is a horrible man without character. But he isn’t. He is just vulnerable. He lost his parents really early. Had to take his sister under his protection and was hurt by his best friend from childhood: Wickham. He had so much pressure on his shoulder that he lost something. He didn’t really trust someone. But Bingley. I think Bingley rescued him in a way we couldn’t really imagine. Bingley is such a light. He is one of those unique persons you would meet just once in your life – if you have luck. 

You see: Mr Darcy had his own opinion. But when he gets disappointed he lost his good opinion forever. 

The writing skills are fabulous. It’s amazing how Darcy see the people around him. What he thinks and how much he tries to forget Lizzy. This is the best. He doesn’t want to think about her but he can’t get her out of his mind. 

If Jane Austen would had wrote a book from Darcys view, it would be like this. The diary style is brilliant.

I love his thoughts. They are so special. Unfiltered and amazing. 

This book definitely gets five stars. 

 

Reader ask reader Challenge #6

🇩🇪 

Wo liest du am liebsten?

Ich kann überall lesen. Im Auto, in der Bahn, zuhause, oder im gehen. Wenn ich spazieren gehe oder von der Arbeit komme.

Wie Elizabeth Bennet – Keira Knightley – aus dem Bild. 

🇬🇧

Where’s your favourite place to read?

I can read everywhere: in car, bus, train, at home or even when I’m walking. 

I always have a book with me and read whenever I have time. 

Like Elizabeth Bennet from Pride and prejudice. Performer by Keira Knightley. 

#64 read in 2016 ➡ Jane Austen Juvenilia 


Most of us know Jane Austens six huge books: “Persuasion”, “Sense and Sensibility”, “Emma”, “Mansfield Park”, “Northanger Abby” and of cause “Pride and Prejudice”, she also had works she never finished and just were published posthumous. 

But did you know that she started to write when she was just a teenager? 

This book is about her early works. The letter stories, her short stories and the History of England.

Latest is totally amazing. Her tongue was so sarcastic and ironic. She was so mean in her writings. So brilliant mean. 

Some wrote in a review that you can just see some characters from her main books. Well, why not? Writers create characters but sometimes the story they usually are put in aren’t the right place for them. So the writer take an early character, make something new and write this man or woman into the new story. 

And Thank You Miss Austens for making this. otherwise we may shouldn’t have Mr Knightley or Fanny. 

Anyway, I’m so happy that she started so early and that we can follow her way til her very best. Jane Austen was a diamond. It took her a while until she became the author we love but reading the rare early works are a totally worth to read. Her sister Cassandra burned her letters and other stories vanished. Many of her relatives wrote biographies and put some of her early works into it. I read several of them but I realised that her relatives just wanted to make money.

Maybe that’s why this book is great. You can read how she really was. And oh boy, she was mean and sweet. Both. 

Full of hope but with reality in her mind. 

I give four stars because the translation was kind of awful. Anne Boleyn became Anna Bullen –  yay. Thanks.. 


Next year she will be dead for 200 years. 😐 

Die drei Schwestern und andere Jugendwerke

Jane Austen

Rezension vom 03.08.2016(4)

Viele kennen Jane Austen von ihren Werken: “Stolz und Vorurteil”, “Emma”, “Northanger Abby”, “Mansfield Park”, “Verstand und Gefühl” und “Überredung”. Und welche, die sie nicht beenden konnte, aber trotzdem posthum veröffentlicht wurden.
Doch wissen manche nicht, dass diese Engländerin nicht nur diese  Bücher geschrieben hat, sondern viele Kurzgeschichten oder Geschichten in Briefform. 
Mit diesen hat sie ihre Umgebung unterhalten und manchmal auch parodiert. Wir wissen ja, dass sie sehr gemein sein konnte, feinfühlig und ihre Feder ließ teilweise nichts aus. Sie beobachtete jeden um sich herum und nahm jegliche Eigenschaften in ihre Erzählungen mit auf. Wer sich also mit ihr anlegte, konnte sicher sein, in einer Geschichte zu erscheinen 😉 
Sie war schon einzigartig und ich bin großer Fan ihrer Bücher.
Nun habe ich also endlich auch ihre Jugendwerke gelesen, wenngleich ich einige schon aus der einen oder anderen Biografie kannte.
Die Geschichten, die in reiner Briefform sind, finde ich nicht ganz so berauschend. Sie waren etwas langweilig, aber auch da kann man bereits erkennen, wohin ihr Weg sie führen sollte.
Ich möchte an dieser Stelle gar nicht auf alles eingehen, denn das wäre schade für zukünftige Leser.
Doch auf eine muss ich zu sprechen kommen:
Die Geschichte Englands.
Noch nie habe ich derartiges gelesen. Ihre Art über die Könige und Königinnen zu schreiben, ist einzigartig.  
Besonders ihre Charakerisierung von Heinrich VIII, die sie mit folgenden Zeilen beginnt:
 “Ich täte meinen Lesern einen Schimpf, so glaubte ich, sie seien mit den einzelnen Umständen der Herrschaft dieses Königs nicht ebenso vertraut, wie ich es bin. Ich werde ihnen daher ersparen, abermals zu lesen, was sie bereits kennen, und mir die Mühsal, niederzuschreiben, was ich nicht genau erinnere, und mich darauf beschränken, einen oberflächlichen Abriß der wichtigsten Ereignisse zu geben, die seine Regierungszeit kennenzeichnen.” – Seite 108

Dieses Buch ist etwas ganz besonderes. Denn ihre Schwester, Cassandra, hat viele ihrer Briefe verbrannt und manch eine Geschichte verschwand.
Es gibt Biografien, bei denen man merkt, dass die Verwandte – die sie schrieben – nur auf den Ruhm und den Namen aus waren. Doch ist dies hier anders. Ja, es mag nicht perfekt sein und manches ist auch etwas langweilig, aber es zeigt eine Seite der Autorin, die man in ihren späteren Werken kaum mehr zu sehen bekommt. 
Natürlich hat sie in ihren Büchern wunderbare Charaktere eingebaut, die man entweder lieben oder hassen muss. Die in ihrer Art so ironisch sind, dass man einfach nur schmunzeln muss.
Doch ist die junge Jane so böse und gehässig, dass es Spaß macht, ihren Werdegang zu verfolgen. 
Jane Austen ist eine Meisterin ihrer Zeit gewesen. Das, was sie als Teenager verfasst hat, ist wirklich genial.
Ich gebe allerdings trotzdem nur vier Sterne, weil ich glaube, dass vieles in der Übersetzung verloren gegangen ist. So zum Beispiel wurde aus Anne Bolely Anna Bullen.