Neuzugänge Dezember

img_20171227_133847_007828859540.jpg

Neuzugänge Dezember *Gesponserte Produktplatzierung*
✳️Vom Bloggerportal:
“Das Haus ohne Männer” – Karine Lambert
“Im Schatten der Königin” – Elizabeth Fremantle
✳️Über vorablesen.de:
“Wie ich Dank Shakespeare in Verona die Liebe fand” – Glenn Dixon
Durch Jellybooks:
✳️ “Irgendwie hatte mir das anders vorgestellt” – Mharine McFarlane
✳️ Rezensionsexemplar von Astrid Pfister:
“Die Zwölfe” – Astrid Pfister
✳️Vom Mobilfunkanbieter:
“Firelight” – Sophie Jordan
✳️Weihnachtsgeschenk:
“Warrior Cats” – Erin Hunter
“Schmetterlingskokon – Hannes Bichsel
✳️ Außerdem:
“Das Geheimnis des Stiftes” als Testbuch
DVDs:
*Gilmore Girls Season 8
*Wonder Woman
CDs:
*Green Day – greatest Hits gods Favorit band
*Linkin Park – One more light 💕💕💕💕
Werbung gemäß Paragraph 2 Nr 5 TMG

Advertisements

#108 read in 2017 -> “Wie ich Dank Shakespeare in Verona die Liebe fand” von Glenn Dixon

Hallo ihr Lieben,

zum Jahresende ist tatsächlich noch ein Highlight bei mir eingezogen und das nur, weil vorablesen.de es im Angebot hatte.

*Rezensionsexemplar*

Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch (8. März 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462051148
  • ISBN-13: 978-3462051148
  • Originaltitel:Juliet’s Answer

eBook: 4,99 Euro

Taschenbuch: 9,99 Euro

MP3 CD: 16,95 Euro

 

Werbung nach § 2 Nr 5 TMG

**

Wow.

Ich bin total begeistert von diesem Buch und konnte es nicht weglegen. Es ist eine Liebeserklärung, Offenbarung und irgendwas dazwischen.

Dieses Buch beruht auf einer wahren Geschichte, nämlich die des Autors selbst.

Glenn ist in seine beste Freundin verliebt und das seit vielen Jahren, doch sie erwidert es nicht.

Glenn ist Lehrer und er nimmt mit seiner Klasse “Romeo und Julia” von William Shakespeare durch und analysiert es bis ins Detail – und das so genial, dass ich jedes Mal eine Gänsehaut hatte.

In den Sommerferien reist Glenn nach Verona und schließt sich dort “Julias Sekretärinnen” an. Denn am berühmtesten Balkon der Welt gibt es einen Briefkasten und dort werfen viele Menschen ihre Sorgen niedergeschrieben auf Papier hinein. Glenn beginnt sie zu lesen und zu beantworten, wie viele andere in diesem Büro.

**

Ich bin ehrlich: ich weiß nicht, wie ich diese wundervolle Geschichte in Worte fassen soll. Was ich alles gelernt und herausgefunden habe, ist fantastisch. Viele Mythen gibt es um und über “Romeo und Julia” und einige werden dort aufgedeckt oder zumindest angegangen. Ich bin wirklich begeistert und überzeugt, dass dieses Buch die Liebe zu Shakespeare tatsächlich wiederspiegelt und nicht wie andere, sie niedermacht.

Wir wissen: Julia wird mit ihren jungen Jahren zur Ehe mit Prince gedrängt und sie möchte das auf keinen Fall. Sie würde lieber den Tod wählen, als … In dem Buch wird Romeo als ihr Rettungsanker gezeigt, als ihren Ausweg aus etwas, was sie nicht möchte.

In Glenns Klasse gibt es ein Mädchen, welches ein ähnliches Schicksal erwartet, wie Julia. och die Schule setzt sich für das Mädchen ein …

Auch toll ist, das Glenn mit seiner Klasse “Romeo und Julia” nicht nur durchgeht und list, sondern auch einzelne Szenen durchspielt und eben komplett durchleuchtet. So etwas hätte ich mir in der Schule auch gewünscht.

Ach ja, das Buch läuft anders, als man es annimmt und das hat mir wahnsinnig gut gefallen.

fünfsterne

Ich habe das Buch zwar als ebook erhalten, aber ich werde mir auch noch mal das Taschenbuch zulegen.

Klappentext:

‘Eine herzerwärmende Geschichte über Liebeskummer’ The Globe and Mail.
Glenn Dixon lebt als Highschool-Lehrer in Kanada und nimmt jedes Jahr in der Abschlussklasse ‘Romeo und Julia’ durch. Als er sich von Claire, seiner großen Liebe, betrogen sieht, verlässt er das Land und geht auf Reisen. Im italienischen Verona, vor dem berühmten Balkon, stößt er auf den Club der Julias: eine Gruppe von Frauen, die Tausende von Briefen beant-worten, die jedes Jahr dort ankommen. Er wird der erste Mann in der langen Geschichte des Clubs der Julias. Durch die Auseinandersetzung mit all den Geschichten und Fragen erkennt er, dass die Briefe Leben verändern können – auch sein eigenes …
Diese große wahre Geschichte hat Leser auf der ganzen Welt begeistert – sie ist eine Hommage an Shakespeare, Verona und die Kunst des Briefeschreibens.

#104 read in 2017 – ‘Hello Sunshine’ von Laura Dave

*gesponserte Produktplatzierung* von Blanvalet erhalten

Werbung gemäß § 2 Nr 5 TMG

Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. April 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734103533
  • ISBN-13: 978-3734103537
  • Originaltitel: Hello Sunshine

Im englischen ist es im Sommer 2017 erschienen.

**

Sunshine könnte zufriedener nicht sein: sie betreibt eine erfolgreiche und lukrative Kochshow auf YouTube, hat einen Vertrag für Kochbücher und ist glücklich verheiratet.

Doch all das verpufft binnen weniger Augenblicke, als jemand ihr eine eMail mit dem Link zu ihrem Twitteraccount schickt und sie dort liest: Alles ist eine Lüge, sie sei eine Betrügerin …  #aintnosunshine

Alles bricht um sie herum zusammen und sie versucht herauszufinden, wer sie gehackt haben könnte. Doch der Hacker kennt ihr Geheimnis und hört nicht auf, sie innerhalb von Twitterverse und YouTube bloß zustellen.

Auf ihrer Suche nach der oder dem Schuldigen, findet sie sich selbst wieder und versucht alles, um ihren Namen reinzuwaschen.

**

Es ist eine sehr schöne und leichte Lektüre, die ich gerne gelesen habe und bin froh, das  Blanvalet es mir zur Verfügung gestellt hat.

Es ist sehr interessant zu lesen, was alles passiert ist und wieso der Hacker es auf die abgesehen hatte. Die Geschichte habe ich schnell gelesen und kann mir gut vorstellen, dass sie viele begeistern wird. Es ist toll etwas über YouTube und Twitter zu lesen und was alles dahintersteckt. Zwar war mir Sunshine nicht immer sympathisch, aber die gesamte Geschichte hat mir viele vergnügliche Stunden geschenkt und ich finde, sie ist wirklich sehr gut geschrieben.

4,5

Klappentext:

Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?

Sunshine MacKenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …

#103 read in 2017 -> ‘Dunbar und seine Töchter’ von Edward St Aubyn

Rezensionsexemplar: Werbung gemäß § 2 Nr 5

 

 

 

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Albrecht Knaus Verlag; Auflage: 1. Auflage (20. November 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3813506983
  • ISBN-13: 978-3813506983
  • Originaltitel: Dunbar

‘Dunbar und seine Töchter’ von Edward St Aubyn ist eine Neuinterpretation von William Shakespeares ‘King Lear’.

Mir fehlen ein wenig die Worte für das, was ich gelesen habe. Dabei fing das erste Kapitel vielversprechend in einer Nervenheilanstalt an. Dunbar ist eingeliefert worden und weiß, dass er dort ‘falsch’ ist, denn nicht er hat es entschieden sondern seine Töchter. Zwei der drei, denn die dritte versucht ihn zu finden.

Es ist ähnlich wie das Original: Vater möchte von seinen Töchtern erfahren, wer ihn am meisten lieb hat (oder wie auch immer man das ausdrücken mag) und zwei der drei Schwestern schmieren ihm Honig um den Bart, während die dritte ehrlich ist. Doch ehrlich wehrt eben nicht am Längsten, sondern führt zu einer Art Verbannung …

Irgendwann kommt die Einsicht.

So ist es eben auch hier. Doch dann hab ich das zweite Kapitel gelesen und hätte fast beschlossen das Buch abzubrechen. So etwas in einem Shakespeare Werk …

Zum Glück sind weitere Kapitel mit Dunbar vorgekommen und auch mit der guten Tochter.

Doch die abgrundtiefe Boshaftigkeit der zwei Schwestern ist so hässlich, dass ich diese Kapitel am Liebsten nicht gelesen hätte. Wie man auf so was kommen konnte, weiß ich nicht.

Es ist mir ein Rätsel, denn der Schreibstil St. Aubyn ist ansonsten echt gut und eigentlich auch nicht abgehakt.

Ich könnte jetzt noch eine pseudo psychologische Interpretation versuchen, warum die Töchter so sind, wie sie sind. Aber das werde ich sein lassen.

3sterne

Am 16. April 2018 erscheint ‘Der Neue’, oder auch ‘Othello’ Neu erzählt. Da Othello eine meiner Favoriten ist, bin ich natürlich wahnsinnig gespannt darauf. Ich gebe die Hoffnung nicht auf. Denn einmal hatte ich schon ein echt gutes Buch aus der Hogarth Shakespeare Reihe dabei gehabt.

 

Klappentext:

Edward St Aubyns meisterhafter Roman über einen machtbesessenen und eitlen Despot am Ende seines Lebens

Sein ganzes Leben lang hat Henry Dunbar auf nichts und niemanden Rücksicht genommen, besessen von der Vision, seinen kleinen Zeitungsverlag zu einem Medienkonzern auszubauen. Auf dem Zenit seiner Macht hat nur noch einen einzigen, aber mächtigen Feind: das Alter. Dunbar weiß, er muss sein Reich in die Hände seiner Töchter legen. Nur zwei der Kinder hält er für geeignet. Doch das Leben erteilt ihm eine bittere Lektion.

In seinem neuen Roman, inspiriert von Shakespeares König Lear, seziert Edward St Aubyn gekonnt innerfamiliäre Beziehungen. “Dunbar und seine Töchter” ist ein brillantes Lehrstück über Egoismus, Starrsinn und die Erkenntnis, wie leicht einem am Ende des Lebens alles Erreichte aus den Händen gleiten kann.

#102 read in 2017 -> Mein Herz ist eine Insel von Anne Sanders

img_20171202_175414586261799.png

Ich hab dieses Buch als Rezensionsexemplar von Blanvalet erhalten.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1623.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (27. März 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch

eBook: 11,99 Euro

Taschenbuch: 9,99 Euro

Hörbuch: 9,95 Euro oder über Audible für ein Guthaben

Audio-CD: 11,99 Euro

***

Ein sehr schönes Buch, welches in Schottland spielt und mir wirklich gefallen hat.

Isla kehrt zurück in ihre Heimat und fühlt sich eigentlich nicht wohl dort. Denn sie wollte gar nicht mehr dorthin, aber ihr blieb keine andere Wahl: Freund weg, Job weg.

Doch als Isla wieder dort ist, lernt sie den einzigen fremden Mann der Insel kennen und sie verbringen Zeit miteinander, doch auch ihre alte Flamme lebt noch immer dort und der Kontakt wird nach und nach wieder hergestellt.

Islas Mutter ist abgehauen, als die Kinder noch Klein waren, weshalb ihr Vater  und Brüder es ihr übel genommen haben, dass auch sie weggegangen ist.

Aber das verschlafene Örtchen wird durch einen Einbruch gestört und eine alte, liebe Frau, Shona ist angegriffen worden, was wirklich sehr dramatisch war.

Shona ist die gute alte Seele der Insel und nur ihretwegen bleibt Isla eigentlich. Doch irgendwann wird ihr diese Insel dann doch zu klein und sie will wieder weg …

***

Es ist eine verträumte Geschichte, die ich gerne gelesen habe, auch wenn ich manchmal Isla nicht gemocht habe. Aber es gibt andere Charaktere in dieser Geschichte, die es wieder wett gemacht haben.

4sterne

Klappentext:

Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …

#95 read in 2017 -> ‘Feindgeflüster in Fella’ von Lara Kessing

https://www.youtube.com/watch?v=eGGn2ux5nAU&t=5s *gesponserte Produktplatzierung* Ich sehe zwar etwas bedeppert aus in meinem Video, aber das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es ist der dritte Teil der Fella Reihe von Lara Kessing. https://www.amazon.de/Feindgefl%C3%BCster-Fella-Fella-Reihe-Lara-Kessing-ebook/dp/B076Y4P18T/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1510260351&sr=8-3&keywords=lara+kessing Ich hab das Buch als Rezensionsexemplar erhalten und sehr schnell durchgehabt, da ich die Vorgänger bereits gekannt habe. Da es sich hier um eine Fortsetzung handelt, die man nur mit Kenntnis der ersten zwei Bücher lesen kann, muss ich mich in meiner Rezension etwas zurückhalten 😉 ‘Feingeflüster in Fella’ bringt endlich die zwei Seiten zusammen, was ich sehr spannend gefunden habe. Denn es war toll zu lesen, wie Sorija und Andra auf einander treffen und alles geht so nahtlos ineinander, dass ich nicht einmal das Gefühl hatte, ich müsste irgendwas erneut nachlesen (manchmal kann es bei Fortsetzungen passieren, dass man sich erst an die Vorgänger genau erinnern/ etwas nachlesen muss, um hinein zu kommen, aber hier war das überhaupt nicht, denn der rote Faden war komplett vorhanden). Ein Hagelsturm hat Fella fast komplett zerstört und eine Gruppe hat sich zur Aufgabe gemacht, diesen Ort wieder aufzubauen. Was anfänglich für viele als gute Arbeit angesehen wurde, entpuppt sich schnell als grausame Unterwerfung aller. Denn die Senks sind brutal und jeder, der sich ihnen in den Wegs stellt, wird entweder eingesperrt, in den Quarantänebereich verfrachtet (Offiziell sind hier natürlich nur die, die von der ‘Seuche’ befallen sind) oder direkt erschossen. Schnell schließen sich Bürger von Fella zusammen und gründen Anti-Senk-Gruppen, die dafür kämpfen, das alles wieder Normal wird. Zu den Anti-Senks gehören Sorija und Andra. Sorija lernt man direkt im ersten Teil ‘Windgeflüster in Fella’ kennen und erfährt, was sie angetrieben hat, warum sie zu den Antisenks gestoßen ist und wie sie schließlich das schafft, was sonst keiner versucht hätte. Andra taucht schließlich in der Fortsetzung ‘Mondgeflüster in Fella’ auf und sie wird zu dem Gesicht der Antisenks. Wieso, weshalb, warum verrate ich nicht, aber diese Umstände sind sehr toll erzählt. ** Natürlich kommt die Liebe nicht zu kurz, aber es wird nicht kitschig oder gar unangebracht. Denn an erster Stelle steht die Vernichtung der Senks auf dem Plan. ** Action und mutige Szenen sind hier ebenfalls vorhanden. ** Leider gibt es eine Fortsetzung, daher hab ich keine Ahnung wie es endet 😉 Eigentlich ist es sogar gut so, denn so ist dieses Buch nicht zu lang gewesen und hat sich nicht in die länge gezogen und man hat den Faden nicht verloren. ** Dieser Teil hat mir bisher am Besten gefallen. Bildergebnis für sterne

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1170.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 276 Seiten

eBook: 2,99 Euro oder via Kindle Unlimited https://www.youtube.com/watch?v=95pNnQaPDz4&t=77 https://www.youtube.com/watch?v=RF93C94elVY&t=2

#94 read in 2017 -> ‘Ich treffe dich zwischen den Zeilen’ von Stephanie Butland

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch das neue Buch von Stephanie Butland vorstellen.

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. Oktober 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426520753
  • ISBN-13: 978-3426520758
  • Originaltitel: Lost for Words

Buch: 9,99 Euro

eBook: 9,99 Euro

*Rezensionsexemplar*

*Werbung gemäß Paragraph 2 Nr 5 TMG*

Ich bin einfach hin und weg von diesem Buch. Loveday hat mich so umgehauen. Ihre Geschichte ist so ergreifend und ich hab am Ende einfach nur geweint, und doch war ich richtig verzaubert.
Loveday hat es nicht einfach, doch sie hat etwas gefunden, was ihrem Leben etwas Positives gibt: Bücher. Sie liebt sie so sehr, dass sie sich von bedeutungsvollen Büchern den ersten Satz tätowieren lässt.
Sie arbeitet mit Archie zusammen, der ein Antiquariat führt, und es passt einfach mit den beiden.
Irgendwann findet sie ein Buch auf der Straße, nimmt es mit und hinterlässt einen Hinweis dazu am Fenster. Etwas später meldet sich Nathan und er überredet sie irgendwann sogar zu einem Poetry-Slam und genau das hat mir auch so gut gefallen.
Etwa zeitgleich tauchen Bücher bei Loveday im Laden auf, die sie an ihre Vergangenheit erinnert und … es war so spannend herauszufinden, was da passiert ist. Das Drama in ihrer Kindheit. Ein kleiner Krimi ist dazwischen und es ist wirklich super interessant.
Das Buch hat wirklich Lieblingsbuch – Potential.
Ich bin absolut total begeistert und werde es definitiv noch öfters lesen, denn ich mag Loveday, auch wenn ihre Geschichte sehr traurig ist, so hat sie doch etwas so unglaublich tolles an sich.
Absolute Leseempfehlung.

Bildergebnis für Sterne

Klappentext:

Ein Buch, das einen so schnell nicht mehr loslässt: Stephanie Butlands herzergreifender Roman erzählt vom Wunder der Liebe und von der heilenden Kraft der Literatur.
Mit Piercings und tiefschwarz gefärbten Haaren versucht Loveday, die Welt von sich fern zu halten. Sie ist ein wahrer Büchernarr, umgibt sich lieber mit Literatur als mit Menschen und trägt die Anfangssätze ihrer Lieblingsromane als Tattoos auf dem Körper. Wirklich wohl fühlt sie sich nur in Archies Antiquariat. Der alte Mann hat ihr nicht nur einen Job gegeben, er akzeptiert sie vor allem, ohne Fragen zu stellen. Als Loveday Nathan kennenlernt, scheint ihre Welt heller zu werden: Er nimmt sie mit zu einem Poetry-Slam, und die Gedichte öffnen beiden einen Weg, sich die Dinge mitzuteilen, für die ihnen sonst die Worte fehlen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe. Doch dann werden im Antiquariat Bücher für Loveday abgegeben, die sie zurück in ihre Kindheit führen und schmerzhafte Erinnerungen an eine Familientragödie wecken, die sie nur zu gerne weiter verdrängt hätte. Kann sie mit Archies und Nathans Hilfe endlich mit der Vergangenheit Frieden schließen und über die Ereignisse hinwegkommen, die ihr Leben so sehr erschüttert haben?

Ein wunderschöner Roman über Familie, Liebe, Verlust und Vergangenheitsbewältigung mithilfe der besonderen Kraft der Literatur.