#91 Books in 2017 -> ‘Drei sind einer zu viel?’ von Helen Marie Rosenits

img_20171101_171535-113753075.jpg

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

  • Taschenbuch
  • Verlag: Books on Demand (19. August 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3741284866
  • ISBN-13: 978-3741284861

Taschenbuch: 16,99 Euro (ich hab es über ein Gewinnspiel erhalten)

eBook: 8,99 Euro

Es geht um Hanna, die nach einem Herzinfarkt beschlossen hat, ein Buch über ihr Leben zu schreiben. Sie will damit auf die Suche nach einem Verlag gehen und wird nach einigen Niederlagen auch fündig.

Und plötzlich ändert sich Hannas ganzes Leben. Denn nicht nur der Verlag zeigt Interesse an ihr, sondern auch Paul, ein Mitarbeiter, der Hanna helfen soll, in dieses Verlags-Ding einzufinden. Denn Hanna wird zum Aushängeschild des neuen Verlages.

Der Titel ‘Sind drei einer zu viel?’ wird schließlich zum Programm: Hanna ist seit 30 Jahren mit Bernhard verheiratet.

Ob sie ihre Ehe für diesen Flirt riskiert oder ob es mehr ist, als das, erfährt man während des Lesens.

Mir hat das Buch alles in allem gut gefallen, außer das ich Hanna nicht immer sympathisch gefunden habe, da sie manchmal etwas zu mitleidig erschien. Aber sie ist trotz allem nicht auf dem Mund gefallen und weiß sich durchzusetzen, was aber nicht immer gut sein muss.

Ich hab das Buch innerhalb drei Abende durch gehabt, da man über die Seiten regelrecht fliegen kann.

Weitere Teile:

  • Liebe und andere Stolpersteine
  • Was auch immer Liebe ist

bff1c-4sterne

 

Advertisements

#90 -> read in 2017 ‘To kill a Mockingjay’ von Harper Lee

img_20171101_171350674398637.png

Mir fällt es immer noch sehr schwer, etwas darüber zu erzählen. In meinem Video versuche ich meine Gedanken und Gefühle zu diesem Meisterwerk zusammenzufassen:

Jean Louise (Scout) erzählt alles aus ihrer Sicht und beschreibt die Welt so, wie sie es sieht und das ist einfach wundervoll. Sie ist so erfrischend und lieb, naiv und doch sehr direkt und wissbegierig.

Es handelt von einer sehr schweren Zeit in Amerika, als die Rassentrennung eigentlich noch sehr aktiv war und ‘weiße’ Menschen oftmals schlecht behandelt werden, wenn sie mit farbigen etwas zu tun haben. Doch Atticus, der Vater von Jean Louise und Jem, vertritt bei einer Verhandlung einen Farbigen und die Kinder müssen auch darunter leiden, doch sind sie so offen und herzlich wie ihr Vater. Sie verstehen eigentlich nicht, wieso es so viel Hass gibt.

Viele Geheimnisse, viel Tragik und noch mehr Liebe und Herz spielen in diesem Buch eine große Rolle. Freundschaft, Vertrauen, Missachtung und Hass sind prägende Elemente.

Ein großes Mysterium ist der Mann, der in einem Haus wohnt, aber den niemand sieht. Jem, Scout und der beste Freund Dylan, versuchen alles, um hinter das Geheimnis zu kommen. Es war so spannend all das zu verfolgen.

Absolute Empfehlung!

wp-1489830803575.jpg

Im Rahmen meiner #autumntbrchallenge gelesen: rainy days

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Wer die Nachtigall stört.

Klappentext:

Amerika in den 30er Jahren. In die idyllische Südstaaten-Kindheit der achtjährigen Scout und ihres älteren Bruders Jem drängt sich die brutale Wirklichkeit aus Vorurteilen und Rassismus. Scouts Vater Atticus, ein menschenfreundlicher Anwalt, soll den schwarzen Landarbeiter Tom Robinson verteidigen, der angeblich ein weißes Mädchen vergewaltigt hat. Tapfer versuchen Scout und ihr Bruder, das demokratische Gerechtigkeitsempfinden ihres Vaters zu unterstützen, und geraten dabei selbst in große Gefahr.

#89 read in 2017 -> ‘Die Säulen der Erde’ – Ken Follett

Hallo ihr Lieben!

Natürlich hab ich das Buch nicht gelesen, sondern fast komplett gehört. Denn auf Spotify hab ich das Hörbuch in voller Länge gefunden: ca 43 Stunden. Puh, das war sehr viel. img_20171101_135238687273889.png

Die Stimme von Tobias Kluckert hat es aber zum Glück nicht allzu langweilig vorgetragen. Denn ganz ehrlich, das gesamte Buch hätte man auch statt der über 1200 Seiten auf etwa 800-900 kürzen können, wenn nicht sogar noch weniger. Wenn all die vielen Ausschweifungen und Erzählungen nicht so sehr ausgeschmückt worden wären.

Natürlich finde ich die Geschichte um Tom Builder und seine Familie sehr interessant und super erzählt und auch der Prior Philip hat mir sehr gefallen, von seiner Art her. Doch am Besten gefiel mir Jack, denn er war ungewöhnlich und seine Familiengeschichte einzigartig.

Es hat mir Spaß gemacht zu verfolgen, wie er erwachsen geworden ist und  seinen Weg versucht hat zu gehen – obgleich die Umstände nicht für ihn sprachen und er eigentlich nicht wahrgenommen worden ist.

Es ist schockierend, wie die damaligen Umstände waren und was alles von den Kindern und Frauen abverlangt worden ist, auch wenn Frauen kaum oder keine Reche hatten. Doch manch eine hat sich tatsächlich behaupten können und sich mutig und stark gezeigt.

Das gesamte Buch zieht sich im Zeitraum von

1123-1174

Mittelalter.

Es geht um einen Traum, der einst in Tom wuchs und auf Jack, der nicht mit ihm verwandt war, übertragen worden ist.

Ich gebe dem Buch

bff1c-4sterne

Weil es teilweise einfach zu viel war. Es gibt Wiederholungen, viele Ausschweifungen und manches, was ich nicht unbedingt gebraucht hätte. Aber es zeigt auch die Realität von einst und welche Lebensumstände es damals gegeben hat.

Es war mein erster Ken Follett.

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Klappentext:

England 1123 – 1173: Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet. Philip, der junge Prior von Kingsbridge, träumt davon, eine Kathedrale zu errichten. Er und der Baumeister Tom Builder, dessen Stiefsohn Jack und die kluge Grafentochter Aliena müssen sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten, ehe der Traum Gestalt annimmt und die Säulen der Erde buchstäblich in den Himmel zu wachsen beginnen …

Taschenbuch ab 6 Euro

Auch als eBook und Hörbuch verfügbar.

Meine Ausgabe habe ich im Bücherschrank gefunden.img_20171101_141210-1695665739.jpg

Dieses Buch hab ich im Rahmen der #autumntbrchallenge gelesen: über 650 Seiten.

Characters of ‘Das magische Armband’ Tag 11-20

Characters of ‘Das magische Armband’ Tag 11-20

Hallo ihr Lieben!

Lange ist es her, als ich mein Characters of angefangen habe. Doch es wird Zeit Maja wieder mehr Raum zu geben.

1508624112356967860804.jpg

*

Maja hat es geschafft und ich hab etwas Angst, dass sie mir böse ist, weil ich sie so lange nicht beachtet habe.

“Ich kann es verstehen, Janine. Fang aber bitte an mit den Fragen”, sagt sie und wirkt etwas gehetzt.

Tag 11: In welcher Gesellschaft bist du hineingeboren worden?

Maja überlegt etwas. “Ganz normal, denke ich. Mama, Papa und meine liebe Oma.”

Mehr willst du nicht dazu sagen?

“Es gibt nicht mehr dazu zu sagen.”

Tag 12: Wie groß ist deine Familie?

“Die Frage ist nicht einfach zu beantworten. Da ich eigentlich nicht alles weiß und es auch mit vielen Geheimnissen verbunden ist.”

Aber ist es nicht im Grunde einfach?, werfe ich ein. Anne? Deine Mutter und Vater?

“Wenn es einfach wäre, würden wir jetzt nicht hier sitzen.”

Du machst es sehr spannend. Gut, dann eben nächste Frage.

Tag 13: Was bedeutet dir Familie?

“Mehr, als mir früher bewusst war.”

Ich blicke sie an und sie lächelt verschämt. Meine Maja ist eben voller Geheimnisse.

Tag 14: Wer war deine Bezugsperson als Kind?

“Ganz klar: Anne!”

Das ist schön. Deine Großmutter fehlt dir, oder?

“Mit jeder Sekunde!”

Sie muss sich eine Träne wegwischen und ich mache einfach weiter mit den Fragen.

Tag 15: Welche ist deine glücklichste Kindheitserinnerung?

Maja überlegt. Sehr lange. “Jeder Moment mit meiner Oma war ein glücklicher Moment.” Sie hält inne. “Nein, ich … Entschuldige. Das stimmt nicht ganz. Aber so gut wie jeder Augenblick.”

16: Hast du eine/n beste/n Freund/in? Beschreibe sie/ihn!

“Das ist schwer zu sagen. Aber nein, eigentlich nicht. Ich hatte gehofft, das Marie meine beste Freundin werden könnte. Aber dann hab ich sie enttäuscht und sie … na ja.”

Aber du hattest ihr doch geholfen.

“Ja, das schon. Trotzdem ist unsere Freundschaft nicht so gefestigt.”

Tag 17: Wie sieht dein übriger Freundeskreis aus?

“Es hat lange gedauert, mittlerweile hab ich ein paar Freunde. Obwohl … Sind es Freunde? Ich weiß es nicht.”

Und früher?

“Nachdem das mit Toby war, hatte ich keine Freundschaften mehr schließen können.”

Ich muss sie einfach in den Arm nehmen, denn sie tut mir plötzlich so unglaublich leid.

Tag 18: Was ist dir bei deinen Freunden wichtig?

Wir lösen uns wieder von einander und Maja Stark setzt sich wieder auf ihren Platz.

“Ehrlichkeit und Loyalität. Ich will ihnen vertrauen können und sie dürfen meine Geheimnisse nicht einfach ausplaudern.”

Tag 19: Was magst du an anderen überhaupt nicht?

“Im Grunde ist das einfach: wenn sie voller Vorurteile sind. Wenn sie intolerant und zu schnell jemanden abstempeln.”

Tag 20: Magst du Haustiere? Wenn ja: welche? Wenn nein: warum nicht?

“Haustiere?” Ihr Gesicht erhellt sich. Sie beginnt zu strahlen und lacht schließlich.

“Ja, seit einiger Zeit hab ich welche. Was es für Tiere sind? Oh je. Ich kann das nicht sagen!”

Wie meinst du das?

“Nun ja, sie sind eben wie sie sind. Aber verdammt lieb und süß und mutig.”

Du bist wirklich voller Geheimnisse. Aber das mag ich so an dir.

Bis zu den nächsten Fragen. Dieses Mal werde ich schneller wieder bei dir sein.

Hörbücher von Veronica Roth – Die Bestimmung

*gesponserte Produktplatzierung*

Vom Bloggerportal erhalten.

In meinem Video spreche ich ausführlich über die Hörbücher von ‘Die Bestimmung’ und wie ich sie gefunden habe.

Die Bücher habe ich geliebt.

https://www.amazon.de/Die-Bestimmung-Gesamtausgabe-Bestimmung-Entscheidung/dp/3844525599/

Kostet 13,95 Euro

Produktinformation

  • MP3 CD
  • Verlag: der Hörverlag; Auflage: Ungekürzte Lesung (13. Juni 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3844525599
  • ISBN-13: 978-3844525595
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

#85 read in 2017 – Vicki Baum ‘Leben ohne Geheimnis’

Ich habe das Buch im Rahmen meiner autumntbrchallenge gelesen.

img_20171012_2005171488627597.jpg

Hollywood in den 1920ern. Die Filmbranche boomt, Stummfilme sind ganz groß, doch nach und nach sollen auch Filme kommen, mit Stimmen.

Donka Morescu ist ein großer Star, gemeinsam mit der Liebe ihres Lebens Oliver Dent, sind sie sehr begehrt.

Doch eines Tages steht Donka vor der wohl größten Entscheidung ihres Lebens: Liebe oder Karriere.

***

Obwohl das Thema an sich sehr spannend klingt und ich die 20er sehr interessant finde, hat mich dieses Buch einfach nur enttäuscht.

⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

Der Schreibstil war abgehakt und emotionslos. Obwohl Vicki Baum scheinbar eine ganz große Autorin war, hab ich noch nie etwas von ihr gelesen und finde, dass dieses Buch mich nicht überzeugen konnte.

Produktinformation

  • Broschiert: 171 Seiten
  • Verlag: Ullstein Tb (März 1997)
  • ISBN-10: 3548223524
  • ISBN-13: 978-3548223520

Oktober Geheimnisse 2

Willkommen bei Oktober Geheimnisse

✒Sag mal Janine, ein aktuelles Foto hast du nicht?
📃”Was? Immerhin sieht man mich, Melanie.”
✒Das Bild ist doch seit März dein Profilbild bei WhatsApp!
📃”Äh, okay, erwischt: ich sehe nicht vorzeigbar aus. Hast du eigentlich eine Frage, Melanie?”
✒Heute soll ich erzählen, wer wen zu erst gefunden hat.
📃”Oh, ich kann das erklären!”
✒Ich hab mich schon im Januar bemerkbar gemacht, wollte, dass du meine Geschichte aufschreibst. Aber was machst du? Hast mich ignoriert!
📃”Das stimmt nicht ganz. Du warst immerhin in meinem Kopf.”
✒Aber aufgeschrieben hast du nix!
📃”Bist du jetzt bockig, Melanie? Ich hatte mit Alice und Patrick zu tun. Ich musste sehr lange auf die Rückgabe von ‘Verzweifelte Hoffnung’ warten. Natürlich hab ich mich da erst einmal um Alice gekümmert. Es ging ihr nicht gut. Es war komisch, als ich dich dann plötzlich im Kopf hatte.”
✒Ja, ich weiß das mit Alice. Aber warum kannst du nicht an mehreren Sachen gleichzeitig arbeiten?
📃”Meine liebe Melanie, hättest du gewollt, dass ich dich teile? Ich hab nicht so viel Zeit zum Schreiben, die will ich aber dann auch für eine Geschichte nutzen. Ich hab mich ab Mai komplett auf dich eingestellt. Und vorher bist du schon in meinen Gedanken gewesen und hast dann aber beschlossen, dass vieles anders wird als ich es mir erdacht hatte.”
✒Selbst Schuld, wenn du direkt angefangen hättest … Okay, okay. Vielleicht hat sich was in der Zukunft geändert, dass ich in der Vergangenheit anders machen musste, weshalb schließlich vieles verändert wurde.

📃”Wow, jetzt bin ich Durcheinander. Versteht ihr was sie meint?
Ich verspreche dir, Melanie, um zum Schluss zu kommen, dass ich dich nicht mehr überhören werde.”
✒Ich weiß, dass du dich um Alice kümmern musstest. Sie hatte eine verdammt schwere Zeit. Es war gut, wie du dich um alle gekümmert hast. Besonders um Patrick. Oder soll ich Pax sagen?
📃”Lach nicht, Melanie. Pax? Wie Brangelina?”
✒Wie Malec eher.

📃”Einverstanden. Beenden wir das?”
✒Bis morgen, Janine.
📃”Sagt der Teufel und grinst hämmisch.”
🍁🍁
Ja, und da ist sie weg. Ich habe keine Ahnung, was gerade passiert ist. 🍁🍁