#64 read in 2017 ➡ Fangirl by Rainbow Rowell

#64 read in 2017 ➡ Fangirl by Rainbow Rowell

fangirl

  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (24. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446257004
  • ISBN-13: 978-3446257009
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 – 16 Jahre

Fangirl

Rainbow Rowell

Gebundene Ausgabe: 18 Euro

eBook: 13,99 Euro

***

Wow! Was für eine wirklich schöne Geschichte, die ich wahnsinnig gerne verschlungen habe, denn lesen wäre eine Untertreibung.

 

Cather und Wren sind Zwillinge und fangen am Collage an zu studieren, aber Wren möchte nicht ein Zimmer mit ihrer Schwester teilen, da sie neue Erfahrungen sammeln möchte. Bildergebnis für simon snow gif

Für Cath beginnt daher eine Zeit der Umgewöhnung: neue Mitbewohnerin, neue Kurse und natürlich Jungs! Da wäre Levi, der Freund ihrer Mitbewohnerin und Nick, mit dem sie den Kurs ‘kreatives Schreiben (für Fortgeschrittene) besucht. Zusammen mit Nick arbeitet sie sehr intensiv an Geschichten, doch auch hier wird Cath nicht vor einer Enttäuschung geschützt. Denn sie lebt in einer Welt, in der sie eigentlich hofft, dass alle ehrlich sind – da sie auch in ihrer Kindheit sehr stark verletzt worden ist.

Deshalb flieht Cather wahrscheinlich auch in ihre FanFiction und hier komme ich nun endlich auf das eigentliche Thema dieser Geschichte zu sprechen: Cath ist eine sehr beliebte FanFiction Autorin im Internet und schreibt über ‘Simon Snow’ (eine Erfindung von Rainbow Rowell) und sie lebt regelrecht in dieser magischen Welt, die sie übernommen hat und einfach neue Begebenheiten hinzufügt und schreibt. Sie erfindet die Geschichte einfach aus einer anderen Sicht neu und sie glaubt, nur so etwas verfassen zu können, weshalb sie starke Schwierigkeiten mit ihrer Professorin bekommt.

***

Bildergebnis für simon snow gif

Diese Geschichte ist so unfassbar schön, dass ich mich in ihr verloren habe. Komplett!

Mein Fangirl – Herz ist regelrecht erblüht und ich finde, es ist ein wirklich empfehlenswertes Buch für jene, die in ihren Herzen immer noch jubeln und schreien, sich begeistern können und einfach in etwas abtauchen.

Doch obwohl Cather in ihrer FanFiction aufgeht, so muss auch sie eines Tages zum Ende kommen, denn der achte Band der Simon Snow Reihe erscheint und mit diesem Teil endet auch die Welt des Magier und Cath fühlt sich mehr und mehr unter Druck gesetzt, denn ihr läuft die Zeit davon, mit all den anderen Ultimaten und Verpflichtungen.

Das gesamte Buch ist rund und wundervoll geschrieben. Ich hatte nicht eine Seite, die ich nicht mochte. Im Gegenteil: ich finde, Cather und ihre Welt sehr schön hervorgebracht und dargestellt. Rainbow Rowell hat mich definitiv verzaubert.

wp-1489830803575.jpg

Bildergebnis für simon snow gif

Es ist eine fiktive Reihe, die Rainbow Rowell für ihr Buch erfunden hat – was ich sehr beeindruckend finde.

  • Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (4. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423640324
  • ISBN-13: 978-3423640329
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 14 Jahre
  • Originaltitel: Carry On

Auch dieses Buch werde ich früher oder später lesen – wahrscheinlich auf Englisch 😉

 

 

 

#61 books in 2017 -> Was man von hier aus sehen kann – Mariana Leky

https://www.youtube.com/edit?video_id=8SVJaQdHtMg&video_referrer=watch

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG; Auflage: 1 (18. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3832198393
  • ISBN-13: 978-3832198398

Über vorablesen.de erhalten

 

Gebundene Ausgabe 20 Euro

eBook: 15,99 Euro

Hörbuch: 16,95 Euro

Es fällt mir schwer, eine Rezension zu diesem Werk zu verfassen. Auf der einen Seite bin ich einfach nur hin und weg, aber dann gibt es auch jene Stellen, die ich eher langweilig gefunden habe. Weshalb ich ‘nur’ vier Sterne gebe. Doch das, was ab Seite 97 passiert, hat mich einfach nur aus der Bahn geworfen. Ich hab die restlichen Seiten fast komplett durchgeweint. Meine Gefühle fahren daher Achterbahn. Die Geschichte über Selma, die den Okapi sieht und besonders über Luise, hat mich wirklich sehr mitgenommen.

Bildergebnis
Es ist ein Buch zum Nachdenken und das hab ich oft. Was passiert mit den Menschen, die glauben, sie könnten binnen 24 Stunden sterben?
Was wird aus dem Trinker, wenn das Schicksal zuschlägt?
Dieses Dorf ist sehr speziell und sie halten wirklich gut zusammen.
Doch am meisten geht es um Gewissensfragen und ob der Weg, den man gewählt hat, tatsächlich der Richtige ist.

Ich mag Luise gerne und wie sie manches erzählt oder versteht, denkt oder fühlt, finde ich schön und nachvollziehbar, wenngleich es sehr einfach ist. Aber ich mag ihre Denkweise.

Das Cover finde ich schön und der Titel ist zwar etwas irreführend, aber doch wundervoll.

Mehr möchte ich nicht zu diesem Buch schreiben, weil ich einfach nichts verraten möchte. Denn dieses Mal haben die 24 Stunden nicht gereicht. Das Schicksal schlug etwas später zu und das mit voller Wucht, denn es hat mich einfach nur erwischt und damit hab ich nicht gerechnet. Ich hab zwei Nächte lang gelesen, immer bis nachts um 2 Uhr. Danach aber war ich jedes Mal so unfassbar verheult, dass ich etwas gebraucht habe, um mich zu sammeln.

Leider haben mich die Seiten vorher und auch etwas dazwischen, nicht ganz so erwischt, weshalb ich

bff1c-4sterne gebe.

 

Klappentext:

Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman.
›Was man von hier aus sehen kann‹ ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Aber es ist vor allem ein Buch über die Liebe unter schwierigen Vorzeichen, Liebe, die scheinbar immer die ungünstigsten Bedingungen wählt. Für Luise zum Beispiel, Selmas Enkelin, gilt es viele tausend Kilometer zu überbrücken. Denn der Mann, den sie liebt, ist zum Buddhismus konvertiert und lebt in einem Kloster in Japan …

Lesemonat Mai

Hallo ihr Lieben 🙂

Etwas verspätet kommt nun mein Lesemonat.

Es war ein toller Monat, mit sehr vielen wundervollen Büchern.

  • Vier Bücher
  • Vier eBooks
  • Zwei Hörbücher 🙂

 

IMG_20170504_211640

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/04/38-books-in-2017-der-sternenfanger/

“Der Sternenfänger” von Francesc Miralles + Àlex Rovira

Taschenbuch

Sehr süße Geschichte 🙂 5/5

  • Originaltitel: Un corazón lleno de estrellas

Wonderful and totally cute story 🙂 5/5

Erhalten durch vorablesen.de 

IMG_20170606_213459

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/04/39-read-in-2017-in-80-tagen-um-die-welt/

“In 80 Tagen um die Welt” von Jules Verne

Hörbuch

Das Hörbuch ist wundervoll gesprochen und sehr lebendig. Die Geschichte ist sehr schön. 5/5

katerina_buch

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/06/40-read-in-2017-katerina-schatten-der-vergangenheit/

“Katerina – Schatten der Vergangenheit” – Jennifer Wego

eBook

Über Lovelybooks erhalten.

Eine Geschichte, bei der man nicht weiß, wer der Protagonist ist. Weiblich oder männlich? Das ist sehr interessant und die Story hat mir wirklich gut gefallen. 5/5

IMG_20170510_082040

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/10/41-read-in-2017-abbey-road-murder-song/

“Abbey Road Murder Song” – William Shaw

Taschenbuch

Die Aufklärung des Mordes war sehr überraschend und die Geschichte hat mir wirklich gefallen, auch wenn sie manchmal etwas zu viel des Guten war. Perfekt für Beatles – Fans

4/5

“A song from dead lips” – a great story

Über den Suhrkamp – Verlang erhalten.

 

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/10/42-books-in-2017-unaufhaltsam-gegen-jede-regel/

“Unaufhaltsam: Gegen fremde Regeln” – Nancy Salchow

eBook

Hat mich an ‘Romeo und Julia’ erinnert (natürlich ohne das man das Ende mit einbezieht): zwei Familien, die sich nicht ausstehen können und zwei, die sich gegen all das Wehren wollen. 5/5

Testleser

IMG_20170509_082912

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/24/43-read-in-2017-eines-nachts-in-paris/

“Eines Nachts in Paris” – Nicole Beisel

eBook

Eine Geschichte über zweite Chancen und Fehler, die man in der Vergangenheit gemacht hat und noch immer verfolgen. 4/5

IMG_20170524_093238

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/24/44-books-in-2017-june/

“June” – Miranda Beverly-Wittemore

Taschenbuch

Ein ‘Fehler’ hat das Leben von drei Personen so geprägt, dass es auch 60 Jahre später zu einem Thema wird. Wundervolle Geschichte, die zum einen im Jahr 1955 und schließlich auch 2015 spielt. 5/5

Über vorablesen.de

dfremantle

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/26/45-read-in-2017-die-rivalin-der-konigin/

“Die Rivalin der Königin” – Elizabeth Fremantle

Hardcover

Eine andere Seite der englischen Königin lernt man kennen und doch geht es um Penelope Deveroux, die mit 18 zur Hofdame von Queen Elizabeth I wird. Intrigen und Verurteilungen. Über eine starke Frau, die ihr Leben versucht in die eigenen Hände zu nehmen und alles daran setzt, es auch durch zuziehen. 4.5/5

  • Originaltitel: Watch the Lady

A great Tudors Story about Queen Elizabeth I.

Über das bloggerportal.de 

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/30/46-books-in-2017-sherlock-holmes-und-die-gefallenen-madchen/

“Sherlock Holmes – und die gefallenen Mädchen” – Astrid Pfister

eBook

Sherlock Holmes und Dr Watson in einer neuen Geschichte. Wirklich gelungen und gut umgesetzt. Ist Jack the Ripper zurück? 5/5

Rezensionsexemplar

IMG_20170531_200425

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/05/31/48-read-in-2017-ewig-dein-deathline-horbuch/

“Ewig Dein . Deathline” – Janet Clark

Hörbuch

Eine sehr schöne Geschichte, die mir wahnsinnig gut gefallen hat. Mir fehlen noch immer die Worte darüber. 5/5

Über das https://blogger.randomhouse.de/bloggerportal/

Favorit:

June – Miranda Beverly-Whittemore

Flop:

keins.

Schönstes Cover:

“Ewig dein – Deathline” – Janet Clark

 

#44 books in 2017 -> June

IMG_20170524_093238

 

Im Video könnt ihr noch etwas mehr über das Buch erfahren. Es ist etwas ganz Besonderes.

Miranda Beverly-Whittemore 

‘June’

  • Broschiert: 555 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (8. Mai 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458362738
  • ISBN-13: 978-3458362739
  • Originaltitel: June

Taschenbuch: 15,95 Euro

eBook: 13,99 Euro

Eine unfassbar schöne Geschichte voller Emotionen und überraschenden Wendungen.

Ich hab das Buch so verschlungen, dass ich am Ende lange noch darüber nachdenken musste. Es hat mich nicht mehr losgelassen und ich werde diese Geschichte noch lange im Herzen und im Gedächtnis bewahren.

June bereitet sich eigentlich auf ihre Hochzeit vor, aber ihr Verlobter ist nicht anwesend und sie lernt während seiner Abwesenheit Jack Montgomery kennen. Ein Hollywood-Star. Wir schreiben das Jahr 1955 und alles ist noch sehr unschuldig und zart. Die Welt liegt jedem zu Füßen und doch müssen sich viele in ihr Schicksal begeben.

Wir lernen die Personen aus zwei verschiedenen Sichtweisen kennen. Einmal aus dem Jahr 1955 und dann 2015. Im Jahr 2015 dreht es sich allerdings mehr um Cassie, die plötzlich erfährt dass sie die Alleinerbin von Jack Montgomery ist. DER Jack Montgomory. Sie lernt Tate, die Tochter von Jack kennen und zusammen wollen und müssen sie die Wahrheit erfahren und diese hat mich so überrascht, dass ich das Buch keine Sekunde aus der Hand legen konnte.

Dieser Kontrast zwischen ’55 und ’15 ist so unglaublich gut beschrieben, dass ich es einfach nur genossen habe und immer mehr wissen wollte. Ich habe die Charaktere so ins Herz geschlossen, besonders Linie (Linda Sue) und ihr eigenes Schicksal.

Ein Fehler hat das Leben aller so unglaublich beeinflusst, dass …

Dieses Buch ist ein Juwel und ich bin so froh, dass ich es lesen durfte.

Vielen Dank an Vorablesen.de und dem Inseltaschenbuch-Verlag.

wp-1489830803575.jpg

Beschreibung:

Miranda Beverly-Whittemore entführt uns in den Sommer von 1955, als die Filmwelt eine kleine Stadt erobert und sich der große Star dort unvehofft verliebt. Doch was nach außen hin perfekt scheint, birgt Gefahren, denn kein Star ist ohne Geheimnis, und keine Kleinstadt ohne Skandal.

Es ist der Sommer, der für die Kleinstadt St. Jude in Ohio immer unvergessen bleiben wird: Hollywood kommt in die Stadt. Es sind aufregende Tage: das geschäftige Werkeln der Filmarbeiter unter der heißen Sonne, die hinreißenden Kostüme der Schauspieler, die Chance auf eine Statistenrolle, die bei allen Stadtbewohnern ein Kribbeln auslöst. Nur June lässt der Rummel kalt; die junge Frau ist ganz und gar mit ihrer anstehenden Hochzeit beschäftigt. Bis sie Jack Montgomery, dem großen Filmstar, begegnet und er all ihre Pläne auf den Kopf stellt. Doch noch bevor sie ihre Liebe leben können, wird die Idylle erschüttert und June muss sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: ihre Gefühle für Jack oder ihre Loyalität.

Wrap up March

img_20170403_144002_171.jpg

Hab noch gar nicht meinen Lesemonat März gezeigt 🙈
Ein Video dazu kommt heute Abend.
Bücher:
“Achtung … fertig … Verliebt” – @mariebirken⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/03/10/18-read-in-2017-achtung-fertig-verliebt/

“Das letzte Bild der Sara de Vos” – Dominic Smith ⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/03/29/24-read-in-2017-das-letzte-bild-der-sara-de-vos/?iframe=true&theme_preview=true

“Plötzlich Banshee” – @nina.mackay ⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/03/31/24-read-in-2017-plotzlich-banshee/?iframe=true&theme_preview=true

ebooks:

“Die Legende von Oasis” – @janinetollot ⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

/https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/03/16/21-read-in-2017-die-legende-von-oasis/

 

“Millionäre lieben anders: ein Song, zwei Herzen” – @nancysalchow ⭐⭐⭐⭐🌠/⭐⭐⭐⭐⭐

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/03/18/22-read-in-2017-millionare-lieben-anders-ein-song-zwei-herzen

“Die Gedankenleser” – Dima Zales ⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

“Die Zeitstopper” – Dima Zales ⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/03/15/1920-read-in-2017-der-gedankenleser-die-zeitstopper/

Hörbücher:

“Aschenkindel – das wahre Märchen” – Halo Summer ⭐⭐⭐⭐🌠/⭐⭐⭐⭐⭐

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/03/31/26-books-aschenkindel-das-wahre-marchen/?iframe=true&theme_preview=true

“Der letzte Streich. Der sterbende Detektiv” – Sir Arthur Conan Doyle ⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

https://jeanyjanez.wordpress.com/2017/03/31/25-books-in-2017-der-letzte-streich-von-sherlock-holmes/?iframe=true&theme_preview=true

#jedenmonateinklassiker – Sherlock Holmes✔
#projektsubleichen Der Gedankenleser ✔

Monatshighlight:
“Plötzlich Banshee” – @nina.mackay
Enttäuschung des Monats:
“Das letzte Bild der Sara de Vos” – Dominic Smith. #Rezensionsexemplare gelesen (4)✔ Ein super Lesemonat! Obwohl ich selbst ein Buch herausgebracht habe und da Tag und Nacht gesessen habe, bin ich echt zufrieden mit den Büchern.
Aktuell lese ich:
Über Jellybooks: “Die Schattendiebin” – Catherine Egan danach direkt “Zorn und Morgenröte” von Renee Ahdieh 🍀🍀
Heute Morgen begonnen, aber im ersten Kapitel:
“Achtung … fertig … Liebe” von Marie Birken 🍀🍀

 

 

 

#23 read in 2017 -> Das letzte Bild der Sara de Vos

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Ullstein Hardcover (10. März 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3550081871
  • ISBN-13: 978-3550081873

Dominic Smith

Das letzte Bild der Sara de Vos

Gebundene Ausgabe: 20 Euro

eBook: 16,99 Euro

Meinung:

Geblendet vom wirklich tollen Cover, hab ich mich richtig auf das Buch gefreut. Aber irgendwie hat es mich ziemlich schnell genervt. Es war so viel belangloses dabei, dass ich mich durch das Buch gequält habe. Einzelne Kapitel waren wirklich gut und interessant, aber besonders das aus den 50ern fand ich langweilig. Wunderbar hat mir die Geschichte um Sara selbst gefallen. Das war ergreifend und spannend, allerdings konnte ich trotzdem keine richtige Verbindung aufbauen und habe nicht einmal eine Träne verdrückt, als ihre Tochter gestorben ist. Gut gefallen hat mir, dass sich am Ende alles zusammengefügt hat. Das aus dem Jahr 2000 ist auch okay gewesen.
Ich habe während ich dieses Buch gelesen habe, ein paar andere zwischengeschoben, da ich in keine Leseflaute rutschen wollte. Am Ende wollte ich es einfach nur fertig bekommen, damit ich meine Rezension innerhalb der drei Wochen auch schreiben konnte. Doch das Cover wird immer ein Highlight bleiben und schon alleine dafür hat es sich dann doch irgendwo gelohnt und ich hab einiges über die Kunst gelernt.

https://www.vorablesen.de/buecher/das-letzte-bild-der-sara-de-vos/rezensionen/zieht-sich-irgendwie-hin

Klappentext:

Ein eleganter Pageturner um ein Gemälde aus dem 17. Jahrhundert

Sara de Vos ist 1631 die erste Malerin, die in die Meistergilde in Amsterdam aufgenommen wird. Dreihundert Jahre später ist nur ein einziges ihrer Gemälde erhalten geblieben. Das Bild hängt über dem Bett eines reichen, etwas ruhelosen New Yorker Anwalts. Ohne böse Absichten kopiert eine junge Australierin das Bild. Doch die Kopie wird in Umlauf gebracht, mit erschütternden Konsequenzen. Jahrzehnte später treffen die beiden Bilder, die Fälscherin und der Anwalt noch einmal aufeinander …

„Wie der Autor drei Zeitläufte und Städte verbindet ist so brillant wie fesselnd.“ The Washington Post

„Smiths Roman erinnert uns daran, dass die Wahrheiten, denen wir vertrauen, wertvoll bleiben, auch wenn sie ungenau sind.“ The Chicago Tribune

„Ein Roman über Liebe und Sehnsucht, über Authentizität und ethische Grauzonen, vor allem aber über die Malerei als ein Weg, Trauer in Schönheit zu verwandeln.“ Lauren Groff, Autorin von „Licht und Zorn“

„Hinreißende Erzählkunst. Mit einer fast greifbaren Kenntnis der vielen Verästellungen des menschlichen Herzens. Dieser Roman hält Sie nachts wach, anfangs, weil Sie unbedingt weiterlesen wollen, dann weil Sie bewusst langsamer lesen, um das Ende hinauszuzögern.“ The Boston Globe

Rezensionexemplar “Das letzte Bild der Sara Vos


Rezensionsexemplar von Vorablesen.de erhalten 😍
Ich bin sehr gespannt auf das Buch, denn irgendwie finde ich Bücher über Kunst interessant.
Danke auch an www. Instagram.com/ullsteinbuchverlage für die Bereitstellung dieses Exemplares.
Bin gespannt, ob sich “Das letzte Bild der Sara de Los” von Dominic Smith als Highlight entpuppen wird.
Der Schutzumschlag fühlt sich übrigens sehr schön an. Mit Lesebändchen sogar 😁 🌻
Das Buch erschien am 10. März
Kurzbeschreibung:

Ein eleganter Pageturner um ein Gemälde aus dem 17. Jahrhundert

Sara de Vos ist 1631 die erste Malerin, die in die Meistergilde in Amsterdam aufgenommen wird. Dreihundert Jahre später ist nur ein einziges ihrer Gemälde erhalten geblieben. Das Bild hängt über dem Bett eines reichen, etwas ruhelosen New Yorker Anwalts. Ohne böse Absichten kopiert eine junge Australierin das Bild. Doch die Kopie wird in Umlauf gebracht, mit erschütternden Konsequenzen. Jahrzehnte später treffen die beiden Bilder, die Fälscherin und der Anwalt noch einmal aufeinander … 🌼🌼🌼